weather-image
24°

26 Beatles-Hits auf der Strecke zwischen Hannover und Paris – beim Winterstück in Osterwald

Rezept gegen Flugangst

Osterwald. Wer mitfliegen will, braucht starke Nerven. Passagiere mit Flugangst wären fehl am Platz auf dem Flug von Hannover nach Paris. Die Maschine, eine Tupolew, Baujahr 1964, ist schrottreif, der betrunkene Pilot hat sich verflogen und der Co-Pilot ist verschwunden. Turbulenzen ohne Ende. Zum Glück bleiben die drei französischen Flugbegleiterinnen gelassen. Mit schrillem Galgenhumor und verführerischen Tanzeinlagen halten sie die Passagiere bei Laune. Als das beste Rezept gegen Flugangst erweisen sich jedoch die 26 Beatles-Hits, die das Damentrio als Beruhigungsmittel gegen aufkommende Panik einsetzen. Auch mit einer Überraschung werden sie fertig.

veröffentlicht am 19.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:41 Uhr

270_008_6741809_lkcs104_1911_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mehr wird nicht verraten über den Inhalt des Winterstücks der Osterwaldbühne, dessen Premiere am Freitag, 6. Dezember, 20 Uhr, stattfindet. Insgesamt stehen zehn Vorstellungen auf dem Spielplan. Die letzte findet statt am Samstag, 11. Januar, 20 Uhr. „Für jede Aufführung verwandelt sich unser Studiotheater in ein Flugzeug“, macht Spielleiter Achim Schrader neugierig. Die Zuschauer werden zu Passagieren und in die Handlung miteinbezogen. Wer sich bereits im Vorverkauf mit Eintrittskarten eingedeckt hat, kann sich gleich doppelt freuen. Denn: „Sämtliche Vorstellungen sind seit Wochen ausverkauft“, betont Pressesprecherin Claudia Höflich. Es lohnt sich aber trotzdem, sein „Karten-Glück“ zu versuchen, denn das Bühnenteam hat eine Warteliste angelegt, da manchmal Karten aus Krankheits- oder anderen gründen zurückgegeben werden.

„Beatles an Bord“, ein Stück aus der Feder des Schauspielers Enrique Keil, ist ein Mix aus Comedy und Musical – vom Autor kurz „Comedycal“ genannt. Auf der Bühne zu sehen sind lediglich drei Darstellerinnen – Babette (gespielt von Alexandra Breutmann), Jeanette (Vivian Reifurth) sowie Raclette (Anja Machens). Der betrunkene Pilot bleibt unsichtbar, lediglich seine Stimme ist zu hören. „Das ist neben der Spielleitung mein Part“, sagt Achim Schrader. Der Co-Pilot hingegen schweigt „wie ein Grab“. Die Kostüme wurden genäht unter der „Nadelführung“ von Ute Breutmann.

Übrigens: Neueste Meldung von der Osterwaldbühne: Das Nachmittagsstück für die Saison 2014 ist ausgewählt. Gespielt werden soll „Ronja Räubertochter“. Eine Entscheidung über das Abendstück ist noch nicht gefallen. Ronja ist die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis und seiner Frau Lovis. Sie wächst auf der Mattisburg im Mattiswald zusammen mit ihren Eltern und deren Räuberbande auf. Das Buch von Astrid Lindgren wurde 1984 sehr erfolgreich von Tage Danielsson für das Kino verfilmt. Im Fernsehen wurde der Film auch als Miniserie ausgestrahlt. sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?