weather-image
11°

Opfer mit Spezialhubschrauber nach Hannover geflogen / Mini-Lkw prallt frontal gegen Baum

Retter schneiden Schwerverletzten aus Wrack

Behrensen (ube). Rettungsteams der Feuerwehren Coppenbrügge, Bisperode und Behrensen haben ein kompliziert eingeklemmtes Unfallopfer aus dem völlig zerstörten Führerhaus eines kleinen Absetzmuldenkippers befreit – die Freiwilligen mussten eine Rettungsschere und hydraulisches Spreizwerkzeug einsetzen. Der schwer verletzte Fahrer – ein 48-Jähriger aus Springe – wurde noch im Wrack vom Notarzt-Team des Intensivtransporthubschraubers „Christoph Niedersachsen“ und der Besatzung eines DRK-Rettungswagens behandelt. Das Team der Deutschen Rettungsflugwacht flog den Mann nach Hannover zur Medizinischen Hochschule. Der Unfall ereignete sich am Samstagvormittag um 10.40 Uhr auf der Bundesstraße 1 zwischen den Abfahrten nach Behrensen und Diedersen. Das Fahrzeug war in Richtung Hameln unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve sei es nach rechts von der Straße abgekommen, hieß es. Auf dem Grünstreifen überrollte der Mini-Lkw zwei Leitpfosten, fuhr dann in den Graben und prallte frontal und offensichtlich mit großer Wucht gegen einen Baum, der in einer Höhe von etwa sechs Metern abbrach. Die Unfallursache war bei Redaktionsschluss noch unklar. Der Mann habe offenbar weder gebremst noch gegengelenkt, sagte ein Ermittler.

veröffentlicht am 19.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:21 Uhr

270_008_5985091_lkcs102_1911.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit einem Greifbagger musste die Straßenmeisterei Hameln das bei dem Aufprall abgebrochene Baumstammteil aus der Krone eines anderen Baumes bergen. Ein Bergungsfahrzeug transportierte die Wrackteile ab.

Das Führerhaus des Mini-Lkw wurde bei dem Aufprall total zerstört. Feuerwehrleute mussten das Dach abtrennen, um den Verletzten aus dem Fahrzeug ziehen zu können.

Das Führerhaus des Mini-Lkw wurde bei dem Aufprall total zerstört. Feuerwehrleute mussten das Dach abtrennen, um den Verletzten aus dem Fahrzeug ziehen zu können.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt