weather-image
13°
Junger Mann hat Schutzengel / Erste Meldung: „Fahrer im Wrack eingeklemmt“ / Zwei Feuerwehren rücken aus

Reh läuft über Straße – Cabrio überschlägt sich mehrfach

Herkensen (ube). Glück im Unglück hatte ein Cabrio-Fahrer aus Coppenbrügge – am späten Freitagabend um 23.30 Uhr überschlug sich der Mazda des jungen Mannes nach Angaben des Polizeikommissariats Bad Münder mehrfach in einem Weizenfeld. Der 20-Jährige hatte einen Schutzengel. Er sei mit leichten Verletzungen davongekommen, sagte ein Ermittler. Der Autofahrer war auf der Kreisstraße 62 von Hilligsfeld in Richtung L 423 (Hohnsen – Coppenbrügge) unterwegs, als plötzlich ein Reh über die Straße lief. Er wich dem Tier aus. Sein Wagen geriet auf einen unbefestigten Seitenstreifen. Folge: Der Mann verlor die Kontrolle über sein Auto. Es kam von der Straße ab und landete auf dem Feld. Zunächst war unklar, wo sich der Verkehrsunfall ereignet hatte. Es hieß, das Wrack liege irgendwo an der „K 60 zwischen Hilligsfeld und Afferde“, der Fahrer sei in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Deshalb rückten die Feuerwehren Hameln und Hilligsfeld aus. Der Einsatzort habe sich allerdings im Flecken Coppenbrügge befunden, sagte Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke. Der Pkw-Fahrer soll sich aus eigener Kraft befreit haben.

veröffentlicht am 23.07.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 06:21 Uhr

270_008_5664465_lkcs101_2307.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt