weather-image

Der Beitritt zu den Stadtwerken Weserbergland und die Klimaagentur

Rat wartet auf Signal aus Hameln

Salzhemmendorf. Wenn in der kommenden Woche der Salzhemmendorfer Finanzausschuss tagt, dürfte es spannend werden: Die Frage ist, ob unter den Tagesordnungspunkten „Beteiligung an der Stadtwerke Weserbergland GmbH“ und „Klimaschutzagentur“ von der Politik auch öffentlich der Zusammenhang zwischen den beiden Themen hergestellt wird, der hinter den Kulissen offensichtlich besteht. Denn, so ist aus dem Gemeinderat hinter vorgehaltener Hand zu hören, der wahre Grund, dass das Gremium in seiner jüngsten Sitzung den Beitritt zu den Stadtwerken überraschend verschoben hat, liegt nicht in der zu kurzfristigen Verteilung des Gesellschafter- und Konsortialvertrages für die Stadtwerke Weserbergland. Die kam den Politikern nur wie gerufen. Tatsächlich erwarten die Salzhemmendorfer, wie aus dem Rat zu hören ist, vor ihrem Beitritt ein entsprechendes Signal von den Hamelner Stadtwerken für einen Beitritt zur Klimaschutzagentur. Offiziell bestätigen möchte das natürlich niemand, denn das käme dem Eingeständnis gleich, Druck auf die Hamelner ausüben zu wollen. Wie berichtet, soll eine landkreisweit agierende Klimaschutzagentur Weserbergland GmbH eingerichtet werden. Daran beteiligt sein sollen neben den Kommunen – Aerzen, Bad Münder, Bad Pyrmont, Coppenbrügge, Emmerthal, Hameln, Hessisch Oldendorf, Salzhemmendorf und dem Landkreis – sowohl e.on als auch die Stadtwerke Bad Pyrmont und Hameln; des Weiteren ein Förderverein. Nachdem es darüber zunächst Konsens aller Beteiligten gegeben hatte, sollen die Stadtwerke Hameln inzwischen einen Rückzieher gemacht haben – unter Hinweis auf ihre eigene, jüngst erweiterte Energieberatungsstelle. Der Rat Salzhemmendorf will – wenn nötig – auch in der kommenden Sitzung den Beschluss noch einmal vertagen; der Finanzausschuss berät am Mittwoch, 13. Januar, 19 Uhr (Rathaus).

veröffentlicht am 06.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 15:41 Uhr

Kerstin Hasewinkel

Autor

Kerstin Hasewinkel Stv. Redaktionsleiterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt