weather-image
Tatort NP-Parkplatz in Oldendorf / 42-Jährige zieht sich Verletzung zu / Täter maskiert sich mit Mütze

Räuber überfällt Frau – er wollte ihre Tasche

Oldendorf (ube). Auf dem Parkplatz des NP-Marktes in Oldendorf ist Dienstagabend um 19.05 Uhr eine Frau überfallen worden. Der Täter hatte es auf die Handtasche der 42-Jährigen abgesehen. Das Opfer trug eine schmerzhafte Verletzung am rechten Daumen davon. Die Polizei fahndet nach einem 25 bis 30 Jahre alten hellhäutigen, schlanken und zirka 1,70 Meter großen Mann. Um nicht erkannt zu werden, hatte sich der Kriminelle eine Wollmütze tief ins Gesicht gezogen.

veröffentlicht am 21.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 20:21 Uhr

270_008_4189352_lkcs108_22.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Oldendorferin hatte ihre Umhängetasche in einen Einkaufswagen, den sie neben sich herschob, gelegt. „Sie hat ihre Tasche durch die Gitterstäbe des Rollwagens mit einer Hand festgehalten“, sagte gestern Polizeihauptkommissar Karl-Heinz Brand, der den Fall bearbeitet.

Die Ermittler wissen inzwischen: Der Täter lauerte in der Finsternis. Er trat aus der Dunkelheit heraus auf den schwach beleuchteten Parkplatz, näherte sich der Frau von hinten und entriss ihr die Handtasche, in der sich Geld und Papiere befanden. Ohne sich umzudrehen, rannte der Unbekannte auf der Ausfahrt des Parkplatzes (Straße „Auf der Hube“) in Richtung Bahnhofstraße davon. Nicht auszuschließen, dass der Räuber in der Nähe der Leergut-Container auf ein Opfer gewartet hat.

An einen ähnlich gelagerten Kriminalfall kann sich Hauptkommissar Brand nicht erinnern. „Der letzte Handtaschenraub muss schon viele Jahre her sein. So etwas ist überhaupt nicht typisch für diese Region“, sagte der Leiter der Polizeistation.

Mithilfe der Dewezet-Leser hofft Brand, dem komplett dunkel gekleideten Täter auf die Spur zu kommen. Bekleidet war der Mann („mitteleuropäischer Typ“) zur Tatzeit unter anderem mit einer Jacke (möglicherweise eine Fleecejacke) und einer Wollmütze ohne Bommel.

Hinweise nimmt die Polizei in Salzhemmendorf (Telefon: 05153/5122) und in Bad Münder (Ruf: 05042/93310) entgegen.

Der Tatort am Tag nach dem Raub: Hier lauerte der Unbekannte seinem Opfer auf. Er hatte es auf die Umhängetasche, die in einem Einkaufswagen lag, abgesehen. Das Opfer hielt sie durch die Gitterstäbe fest.

Foto: Wal



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt