weather-image
23°

Starke Frauen im Mittelpunkt / Coppenbrügger verfasst Feature aus Dichtung und Wahrheit

Probe für Königin Luise – im Wohnzimmer

Coppenbrügge (sto). Ihr früher Tod im Alter von nur 34 Jahren war die Geburtsstunde einer Legende. Wer war diese Frau, um die 1810 kollektiv getrauert wurde, und die der zeitgenössische Dichter August Wilhelm Schlegel 1798 eine „Königin der Herzen“ nannte? Zum Gedenken an die preußische Königin Luise hat Heiner Stender ein Feature aus Dichtung und Wahrheit verfasst, in dem sich Persönlichkeiten wie Goethe, Wilhelm von Humboldt oder Kleist mit der Biografie der zehnfachen Mutter und der Gemahlin des preußischen Königs Wilhelm III. auseinandersetzen. Es wird vorgestellt von „Unser Dorf liest“ im Rahmen der siebenteiligen Veranstaltungsreihe über starke Frauen am heutigen Freitag, 22. Oktober.

veröffentlicht am 21.10.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 23:41 Uhr

Heiner Stender (als Diener Otto) serviert den Damen Tee.  Foto:
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der 200. Todestag der Königin in diesem Sommer war Anlass für den Sprecher der Coppenbrügger Kultur-Initiative, sich mit dem Leben der in Hannover geborenen Luise zu befassen. Beim Lesen der Biografien mehrerer Autoren hat der Buchhändler dann eine Entdeckung gemacht, die ihn zu dem Feature motivierte. Auf keinen Fall sei es das „säbelschwingende Preußentum“ gewesen. „Mitnichten. Ich war entzückt von dieser Frau, die von Goethe als engelhafte Lichtgestalt bezeichnet wurde“, betont Stender. Das kurze, inhaltsreiche Leben der charismatischen Monarchin, ihr Mitgefühl, ihre Anmut, ihre Lebenslust und ihr liebevoller Umgang mit ihren Kindern haben ihn fasziniert und zum Schreiben animiert. Die Art, wie sie ihr Leben und ihre umfangreichen Aufgaben gemeistert habe, zeige, dass die „Königin der Herzen“ eine starke Frau gewesen sei. Deshalb habe „Unser Dorf liest“ sie in den literarischen Reigen „Morgen werde ich selbst Venus eifersüchtig machen“ integriert, in dem starke Frauen im Mittelpunkt stehen.

Das Feature über Königin Luise wird vorgestellt im evangelischen Gemeindehaus von Coppenbrügge, Niederstraße 11, als fünfter Beitrag der Veranstaltungsreihe.

Am darauffolgenden Freitag, 29. Oktober, 19.30 Uhr, wird die Serie im Buchladen Stender, Coppenbrügge, Osterstraße 13, fortgesetzt mit einer Lesung aus dem Buch „Die Lügen der Frauen“ von Ljudmila Ulitzkaja.

Auch der letzte Leseabend dieser Serie findet statt im Buchladen Stender. Am Freitag, 5. November, 19.30 Uhr, wird das Buch der im Sommer verstorbenen Jugendrichterin Kirsten Heisig „Das Ende der Geduld“ vorgestellt. Vier Leseabende über starke Frauen haben bereits stattgefunden. Sie waren alle gut besucht. „Nicht nur von Männern“, betont Stender.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?