weather-image
17°

Marienau feiert am Wochenende das Wittmusfest mit Disko, Kirmes und mehr

Pilgergang zum Grießbrei

Marienau. Immer drei Wochen nach Ostern feiert die Dorfgemeinschaft Marienau ihr traditionelles Wittmusfest. Es soll an das einst im Ort ansässige Karmeliterkloster, an die damit verbundenen Ablassmärkte und an die Pilger erinnern, die damals mit Wittmus, einem weißen Mus, beköstigt wurden. Am kommenden Wochenende wird wieder gefeiert. Die dreitägige Veranstaltung auf dem Sportplatz findet statt von Freitag, 15. April, bis Sonntag, 17. April. Wie immer gibt es Fahrgeschäfte, Stände, Musik und den obligatorischen Pilgergang.

veröffentlicht am 14.04.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:48 Uhr

270_008_7858382_lkcs101_sto_1404.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eröffnet wird das Fest am Freitag, 15. April, um 14 Uhr auf dem Sportplatz Marienau. Disko und Tanz sind ab 20 Uhr im Festzelt angesagt. Am Samstag beginnt der kirmesartige Trubel ebenfalls um 14 Uhr. Um 15 Uhr wird im Festzelt ein Kuchenbuffett eröffnet, und ab 20 Uhr sind Jung und Alt ins Festzelt zum Tanzen eingeladen. Für die passende Musik sorgt ein Discjockey. Mittelpunkt des Festes ist der Pilgergang am Sonntag. Er wird mit einer kleinen Andacht um 9.30 Uhr in der St.-Marien-Kapelle eröffnet. Gegen 9.45 Uhr beginnt der etwa einstündige Fußmarsch. Die Strecke führt wie immer entlang der sieben Tafeln, die an die einstige Handwerkerzunft im Ort erinnern sollen.

Der Zug wird auch diesmal angeführt von Bürgern, die sich als Mönche und Handwerker verkleidet haben. An der Station des Gerbers serviert die DRK-Bereitschaft Marienau auch diesmal wieder Wittmus (Grießbrei) zur Stärkung. Den obligatorischen Kräuterlikör wird diesmal nicht „Tillus Medicus“ ausschenken, sondern „Johann von Hildesheim“ persönlich.

Endstation des Pilgerganges ist der Festplatz, auf dem um 11 Uhr ein Gottesdienst im Festzelt stattfindet. Anschließend (um 12 Uhr) wird gemeinsam zu Mittag gegessen. Ab 14 Uhr spielt der Musikzug Saaletaler Musikanten aus Oldendorf, und auch die Fahrgeschäfte und Stände sind geöffnet. Um 15 Uhr wird eingeladen zu Kaffee und Kuchen, bevor gegen 17 Uhr die Veranstaltung langsam ausklingt.sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?