weather-image
18°
Salzhemmendorfer Elternverein will Attraktivität und Bewegungsangebot steigern / Lesetage und Veranstaltungen zur gesunden Ernährung

Pausenhof der Grundschule erstrahlt bald in neuem Glanz

Salzhemmendorf (top). Das Hauptaugenmerk des Elternvereins der Grundschule Salzhemmendorf liegt in diesem Jahr bei der Neugestaltung des Schulhofes. Die in die Jahre gekommenen Spielgeräte werden ausgetauscht und das Pausengelände neu gestaltet, um den Schülern künftig eine noch bessere Möglichkeit zur Bewegung während der Pausenzeiten zu geben. Mit einem Fußballplatz mit inte-

veröffentlicht am 08.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 09:21 Uhr

Den Vorstandsmitgliedern des Elternvereins an der Grundschule Sa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

grierter Tribüne, einer Kletterwand und einem Außenklassenraum im Schatten des Schulgebäudes soll die Attraktivität des bisherigen Schulhofes gesteigert werden. Ein aus Holzpalisaden bestehender Holzzaun werde als optisch ansprechender Sichtschutz dienen, die Tribüne werde voraussichtlich aus Sandsteinblöcken gefertigt. „Die Neugestaltung wird unter Berücksichtigung ökologischer Aspekte und natürlich belassener Rohstoffe vorgenommen”, informierte die erste Vorsitzende des Elternvereins, Christina Müller, die 16 Anwesenden auf der Jahreshauptversammlung. Bei der Planung werden laut Vorsitzender auch die Wünsche der Kinder berücksichtigt. So ergab eine Umfrage den Wunsch nach einer Möglichkeit zum Balancieren, Schaukeln und dem Aufstellen einer Kletterwand. Derzeit laufen die Planungen, die Umsetzung solle nach Möglichkeit während der Sommerferien erfolgen. Als besonderer Höhepunkt im Hinblick auf die Umgestaltung werde ein Schulfest am 19. Juni stattfinden, um das Projekt finanziell weiter zu stärken.

Bedürfnis nach Bewegung

Mit einem Informationsschreiben werden die Eltern zeitnah über die Ausführungen informiert. Schließlich sei es ein wichtiges Anliegen, dem Bedürfnis der Kinder nach gemeinsamer Bewegung nachzugehen, appellierte der Kassenwart Karsten Appold an alle Eltern, sich mittels Spenden oder Arbeitskraft an der Realisierung der Umgestaltung zu beteiligen. Als erfolgreich zeichnete sich im vergangenen Jahr das „Antolin-Projekt“ ab, welches die Kinder zum Lesen animieren soll. Hier wurden die besten Leser der einzelnen Jahrgänge gekürt und mit Buchpreisen ausgezeichnet.

Zudem ging die neu erstellte Internetseite des Elternvereins an den Start. In diesem Jahr stehen vom 18. bis 20. Mai die Lesetage und am 19. Mai das „Gesunde Frühstück“ auf dem Plan. Zur Förderung gesunder Ernährung von Schulkindern werde derzeit die Teilnahme am EU-geförderten Projekt „Schulapfel“ in Erwägung gezogen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare