weather-image
14°

Landkreis lenkt ein / Hemmendorfer Bürger beteiligen sich an Aufräumaktionen

Parkplatz bleibt nun doch erhalten

Hemmendorf. Im vergangenen Jahr war die Überraschung in Hemmendorf groß. Da wurde bekannt, dass der Hemmendorfer Parkplatz an der Bundesstraße 1 geschlossen werden sollte. Die Kosten für die Reinigung waren in den Monaten davor unverhältnismäßig gestiegen, erklärte damals Markus Brockmann als Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln. Doch mit der Bekanntmachung war auf einmal das große Interesse an dem Parkplatz wieder erwacht. „Stehen die Lkw in ihren Pausen dann auf unserem Marktplatz? Oder parken sie vor dem Bäcker im Ortszentrum alles zu?“ Solche und ähnliche Fragen stellten besorgte Anwohner Ortsratsmitglied Andreas Krause (CDU), der vorher den Parkplatz immer wieder im Auge hatte und der Behörde Verschmutzungen meldete. „Die Menschen vor Ort hatten viele Ideen, aber die meisten ließen sich nicht umsetzen. Videoüberwachung oder Wildkameras sind hier auch rechtlich nicht möglich. Doch eine Sensibilisierung hat anscheinend stattgefunden. Denn viele Bürger haben auf einmal auch ein Auge auf den Parkplatz“, so Krause. In mehreren Telefonaten teilte er der Behörde die Befürchtungen der Bürger mit und suchte gemeinsam mit dem Ansprechpartner nach Alternativen. Schließlich geschah das Überraschende und der Landkreis revidierte seine Entscheidung zur Schließung der Parkplätze im Landkreis Hameln-Pyrmont. In Coppenbrügge erklärten sich sogar Anwohner bereit, den Parkplatz zu säubern. Auf ein ähnliches Engagement kann der Landkreis nun auch in Hemmendorf setzen. Denn Krause vereinbarte mit der Behörde, dass sich bis zum Sommer die Behörde abwechselnd mit der Dorfgemeinschaft um die Sauberkeit des Parkplatzes kümmert. Ende Februar fing die Behörde an und säuberte den Parkplatz. Am 29. März findet in Hemmendorf der Umwelttag statt. Der Ortsrat hat sich dabei vorgenommen, dieses Jahr die Wege rund um den Ort zu säubern. Bei dieser Gelegenheit soll nun auch der Parkplatz gesäubert werden. Im Sommer soll dann die neue Ausschreibung für die Säuberung der Parkplätze beendet sein und eine externe Firma diese Aufgaben übernehmen. Bis dahin wechselt sich die Behörde mit den Hemmendorfern ab. Krause hält das für eine sehr gute Lösung, denn viele nutzten den Parkplatz nach wie vor als Pausenort und nicht zur Müllentsorgung. Er wünscht sich nun, dass die Anwohner weiter aufmerksam bleiben. Denn illegale Müllentsorgung will man nicht akzeptieren. „Es ist schade, das es Umweltverschmutzer gibt, die überhaupt erst für solche Schließungsdiskussionen sorgen“, so Krause. gök

veröffentlicht am 19.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 16:41 Uhr

270_008_7025177_lkcs100_1903_131213_Parkplatz_Hemmendorf.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt