weather-image
13°

Besonderes Angebot der KGS und des Elternvereins in den Ferien

Ostercamp mit Nachhilfe

Salzhemmendorf. Die Idee kam Elisabeth Brock bei einem Gespräch mit einer Freundin, die an der IGS in Garbsen unterrichtet. Dort wird seit mehreren Jahren ein Ostercamp in den Osterferien veranstaltet, in dem innerhalb von zwei Wochen die Schüler der Abschlussklassen noch einmal auf die bevorstehenden Prüfungen vorbereitet werden. Nachdem Brock davon gehört hatte, wollte die engagierte Lehrerin das auch an der KGS Salzhemmendorf anbieten.

veröffentlicht am 29.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 16:21 Uhr

270_008_7048656_lkcs100_2903_140321_Ostercamp_KGS_1250.jpg

Autor:

Christian Göke
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach Gesprächen mit der Schulleitung und dem Förderverein der KGS wurde von dort auch Zustimmung und finanzielle Unterstützung zugesichert. Während in Garbsen allerdings zwei Wochen lang gearbeitet wird, ist in Salzhemmendorf erst einmal nur ein Zeitraum über fünf Tage vorgesehen. Direkt am ersten Ferientag, also am Donnerstag, 3. April, startet der Unterricht in den Schwerpunktfächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Unterstützung bekommt Brock in der Unterrichtung der 64 Schüler durch eine Kollegin der KGS sowie deren Schwester, die derzeit als Referendarin an einer anderen Schule arbeitet. Um die Lerngruppen aber möglichst klein zu halten, helfen noch 17 Studenten der Universität Hannover bei der Unterrichtung sowie Schwimmmeister Julian Meser von der benachbarten Schwimmhalle, der derzeit Betriebswirtschaftslehre nebenbei studiert. Begeistern konnte sich für das Projekt auch der ehemalige stellvertretende Schulleiter Gerhard Bar-tels, der mittlerweile pensioniert ist und trotzdem gerne während der fünf Tage das Projekt unterstützt. An jedem der fünf Tage sind jeweils zwei Doppelstunden Unterricht geplant. Allerdings geht der Unterricht erst um 9.30 Uhr los, damit die Osterferien trotz Unterricht entspannt für die Schüler beginnen. Die Selbstkostenbeteiligung für die Schüler beträgt 20 Euro für die freiwilligen Tage. Die restlichen Kosten wie etwa Fahrtkosten der Studenten werden durch den Förderverein der KGS übernommen. Die Vorsitzende Christa-Maria Tiedau ist begeistert über dieses besondere Angebot. „Das ist eine tolle Möglichkeit für unsere Schüler, ihre Noten zu verbessern!“ Im letzten Ostercamp an der IGS in Garbsen hatten sich bei 60 Prozent der teilnehmenden Schüler die Noten und bei 20 Prozent auch das Arbeitsverhalten verbessert. Für Salzhemmendorf ist Brock beim Blick auf die Namensliste überzeugt, dass auch hier die Noten verbessert werden. Von den teilnehmenden Schülern kommen zwei Drittel von der Realschule und der Rest vom Hauptschulzweig der Schule, die von den Fachlehrern vorgeschlagen wurden. Die Schüler konnten schließlich mit ihren Eltern beraten, ob sie das Angebot annehmen. Zum Abschluss des Camps werden Tests geschrieben, in denen das Lernergebnis schließlich überprüft wird. Von dem Ergebnis hängt dann laut Brock auch ab, ob das Nachhilfeprojekt später noch einmal wiederholt wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt