weather-image

„Emerald“ bietet einen Abend lang beste Folk Musik aus Irland und den USA

Okal-Café wird zum Irish-Mega-Pub

veröffentlicht am 13.02.2017 um 10:05 Uhr

Beste Folk Musik– mal sanft und voller Lyrik, mal rustikal. Foto: eaw
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

LAUENSTEIN. Nicht nur die Musik ist an diesem Abend ein Leckerbissen. Zum Konzert von „Emerald“ hat Gunnar Wiegand, dessen Markenzeichen die überdimensionale rote Kochmütze ist, mächtig aufgetischt. Irisch natürlich: von Irish Stew, Fish and Chips bis zu den traditionellen Brownies reicht das Konzertbuffet. Die allerbeste Einstimmung auf ein bemerkenswertes Konzert mit einer Formation, die sich bundesweit den Ruf einer der besten Irish Folk Bands erspielt hat.

Nach ihrem Auftritt in Gunnar Wiegands alter Wirkungsstätte, „Zur alten Post“ in Esperde, nun das Gastspiel im restlos ausverkauften Lauensteiner Okal-Café. An den Ith geholt hat die Formation der Verein „LOKALmusik“. Sechs Konzerte pro Jahr stehen auf dessen Karte, und mit seinen „Open Stage“-Kneipenkonzerten geben Wiegand und die zweite Vorsitzende des Vereins, Anke Eickhoff, regelmäßig auch jungen Talenten die Bühne frei.

Mit tollem Flötenspiel zaubert Gabi Bode zum Konzertbeginn jede Menge irische Stimmung ins dämmrige, proppevolle Restaurant. Die Akteure sind hier gut bekannt, allen voran der ehemalige Musiklehrer an der Salzhemmendorfer KGS, Michael Möllers. In den 90er hatte er und die in Dörpe lebende US-Amerikanerin Sue Sheehan die Gruppe als Duo gegründet, dann durch den „Fiddler“ Reiner Köhler zum Trio, Ende 2005 mit Gabi und Cornelius Bode sowie der Neustädterin Astrid Heldmaier zum Folk-Sextett erweitert.

Was die gut 200 Gäste an diesem Abend zu hören bekommen, sind lupenreine, technisch glänzend interpretierte und arrangierte Songs. Mal sanft und voller Lyrik, von Sue Sheehan mit beeindruckender Intensität und Einfühlungsvermögen vorgetragen, dann wieder gewohnt rustikal. An den weiß gedeckten Zehner-Restauranttischen macht sich schnell urige Irish- Pub-Stimmung breit. Der Guinness-Umsatz ist entsprechend. „Das Konzert? Genau wie´s Essen, ein Genuss“, freut sich eine ältere Dame.

Auch am 11. März gibt´s das nächste Mal etwas für die „best ager“ auf die Ohren. Dann ist die „CCR-Revival Band“ im Lauensteiner Okal-Café zu Gast.eaw



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt