weather-image
13°

Forstgenossenschaft hat Fläche verkauft / Pläne für 17 Hektar

Nun also doch: Steinbruch wird erweitert

Salzhemmendorf (hen). Die Erweiterung des Steinbruchs Borela, die im Sommer vergangenen Jahres noch auf der Kippe stand, kann nun doch erfolgen. Nachdem im Juni 2013 die Forstgenossenschaft überraschend entschieden hatte, dass für die Ausweitung des Steinbruchs notwendige Waldstück nicht an die Firma Rheinkalk abzutreten, ist der Verkauf mittlerweile doch vollzogen – was sogar in den Reihen der Forstgenossenschaft selbst auf herbe Kritik stößt.

veröffentlicht am 12.02.2014 um 15:11 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 19:21 Uhr

ie Erweiterung des Steinbruchs Borela ist rot gekennzeichnet, die Kauffläche der Forstgenossenschaft blau und die neue Außenhalde gelb – insgesamt rund 17 Hektar. Rheinkalk
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Laut Uwe Stichling, bei Rheinkalk zuständig für Umweltschutz und Genehmigungen, wird Borela um rund 9 Hektar erweitert und eine neue Außenhalde auf rund 8 Hektar angelegt. Das Planvorhaben umfasst damit insgesamt rund 17 Hektar. Der Limberger Weg, der mitten in dem Gebiet liegt, muss für die Erweiterung verlegt werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt