weather-image
15°

Erstzulassung 1981 – Neuanschaffungen in den nächsten Jahren abzusehen / Im Haushalt nur Transportwagen eingeplant / Fachausschuss tagt

Noch kann die Feuerwehr alte Fahrzeuge einsatzbereit halten

Salzhemmendorf/Thüste (gök). 1983, 1981, 1986, 1985 und 1992 – damit sind nicht die Geburtsjahre von Feuerwehrmännern im Stützpunkt Thüste gemeint, sondern die Erstzulassungen der dortigen Fahrzeuge. Der Ford Transit der Levedagsener Feuerwehr hat seine besten Tage hinter sich. Das Tanklöschfahrzeug (TLF) der Wallenser Feuerwehr ist sogar mit Erstzulassung 1981 das älteste Fahrzeug im Stützpunkt. Besorgt schauen die Ortsbrandmeister von Wallensen und Thüste, Jens Roloff und Torsten Müller, daher in Richtung der Fahrzeuge. „Hier muss dringend investiert werden“, sind sich alle vier Ortsbrandmeister am Stützpunkt einig.

veröffentlicht am 10.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 19:41 Uhr

270_008_5127776_lkcs101_1001.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Etwas Abhilfe soll offensichtlich noch in diesem Jahr geschaffen werden. Denn in den Haushaltsberatungen ist ein Ansatz von 35 000 Euro für einen Mannschaftstransportwagen (MTW) vorgesehen. „Diese Anschaffung war schon seit Längerem für den Stützpunkt vorgesehen und wurde immer wieder geschoben“, sagt Roloff, der schon länger auf diese Investition wartet. Das neue Fahrzeug soll aber keines der alten ersetzen, sondern den Fuhrpark erweitern. Der Mannschaftstransporter ist im Stützpunkt wegen seiner Ausstattung her vorgesehen; ein solches Fahrzeug war bisher noch gar nicht vorhanden. Daher werden die älteren Fahrzeuge auch weiter im Stützpunkt Dienst versehen, und die Ortsbrandmeister bauen darauf, dass die Gerätewarte die alten Fahrzeuge nach wie vor einsatzbereit halten. In den folgenden Jahren wird das aber immer schwieriger werden. Insgesamt berät die Politik im Feuerwehrausschuss am morgigen Mittwoch um 19 Uhr im Salzhemmendorfer Feuerwehrhaus über Investitionen in Höhe von über 107 000 Euro. Diese Beträge sind im Haushalt von der Gemeindeverwaltung vorgesehen. „Dieses Mal ist es etwas mehr als in den Vorjahren“, sagt Kämmerer Detlev Fessenbecker auf Anfrage.

Den Löwenanteil macht dabei mit 45 000 Euro die zweite Rate für das Tragkraftspritzenfahrzeug Wasser (TSFW) der Feuerwehr Benstorf aus, das 2012 angeschafft werden soll. Neben dem MTW für den Stützpunkt Thüste mit 35 000 Euro sind dann noch erste Zahlungen bei der Umstellung auf Digitalfunk, Geräte und ein Aggregat vorgesehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt