weather-image
Gebäude auf dem Musterhausgelände künftig „lOKALer Kulturtreff“

Neues Heim für Lauensteins Vereine

Lauenstein. Die Lauensteiner Vereine bekommen ein neues Heim auf dem Okal-Musterhausgelände. Aus ihrer ehemaligen Bleibe – dem Grundschulgebäude – sollen sie möglichst bald ausgezogen sein. Am späten Mittwochnachmittag haben Otto Kreibaum als Vorsitzender der Kreibaum-Stiftung und Reinhold Breyer als Vorsitzender der Kulturgemeinschaft Lauenstein den Pachtvertrag für das frühere Empfangsgebäude auf dem Musterhausgelände unterschrieben.

veröffentlicht am 04.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:51 Uhr

270_008_7829211_lkcs103_ms_0402.jpg

Autor:

von maike Lina Schaper
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Was mit der freigeräumten Grundschule in Zukunft passieren soll, darüber möchte sich die Gemeindeverwaltung noch nicht offiziell äußern. Mit einer weiteren Nutzung sähe „es gut aus“, heißt es aus der Verwaltung, doch an die Öffentlichkeit wolle man damit erst treten, wenn auch hier ein Vertrag zustande gekommen sei.

Das neue Vereinshaus mit Namen „lOKALer Kulturtreff“ auf dem Musterhausgelände wird bereits von den Kindern- und Jugendlichen des Gospelchors „Young Voices and Gospel“ sowie dem Jugendspielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr für Proben genutzt. Demnächst sollen die Ortsbücherei, die Ausstellung des Heimat- und Verkehrsvereins sowie der Treffpunkt des DRK-Ortsvereins folgen.

Den ehemaligen Verkaufspavillon hat die Kreibaum-Stiftung vom ok-Bauservice gemietet. Sie überlässt ihn den Vereinen zur kostenfreien Nutzung. Die Miete sowie den Grundbetrag an Nebenkosten und die Gebäudeversicherung übernehmen Otto Kreibaum und seine Schwester Ingrid Jähn selbst. Um das Empfangsgebäude für die Nutzung durch die Vereine zu rüsten, hat Kreibaum im vergangen Jahr einige Renovierungen durchführen lassen, die Heizung erneuert sowie für eine Fluchttreppe gesorgt. Einen weiteren Wunsch der Vereine wird Kreibaum auch noch erfüllen: Die Eingangshalle soll durch das Entfernen einer Wand noch ein Stück größer werden. Für Musikproben ergäbe sich in einem größeren Raum ein besserer Klang, und auch als Veranstaltungsraum für 30 oder 40 Personen könne der Platz dann gut genutzt werden, sagt der Dachverbandsvorsitzende Breyer.

270_008_7829249_lkcs106_ms_0402.jpg

Neben den genannten Vereinen sollen ebenso diejenigen das Gebäude für Treffen nutzen können, die selbst keine eigenen Räume haben. Auch Kulturveranstaltungen soll es irgendwann im neuen Vereinshaus geben. In dieser Hinsicht kann sich Breyer auch eine Kooperation mit dem benachbarten Okal-Café und dem neu gegründeten Förderverein von Café-Inhaber Gunnar Wiegand vorstellen.

Der Pachtvertrag für das Empfangsgebäude läuft zunächst bis zum Jahr 2020. Danach kann er jährlich verlängert werden. Wie genau die ehemaligen Verkaufsräume unter den Vereinen aufgeteilt werden, darüber müssen sich die Vorsitzenden noch abstimmen. Für das Frühjahr ist ein Tag der offenen Tür im fertigen Kulturtreff geplant. Bis es soweit ist, werden noch Ideen und Helfer für Instandhaltungsarbeiten und eigene Veranstaltungen gesucht. Interessierte können sich an Reinhold Breyer unter der Telefonnummer 05153/964494 wenden – oder an Uwe Barein unter 05153/7202.

Der ehemalige Verkaufspavillon auf dem Okal-Musterhausgelände in Lauenstein ist nun zum Kulturtreff der Lauensteiner Vereine geworden. Foto re.: Otto Kreibaum und Reinhold Breyer (re.) unterzeichnen den Pachtvertrag. ms



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt