weather-image
10°
Von der Freien Schule Weserbergland in die Grundschule am Ith

Neuer Standort für die Bücherei

COPPENBRÜGGE. „Die Bücherei ist aus brandschutzrechtlichen Gründen vorläufig geschlossen“– so zu lesen am Fenster der im Gebäude der Freien Schule Weserbergland eingerichteten Gemeindebücherei Coppenbrügge. Stammkunden sind verunsichert und möchten wissen, ob die Bücherei für längere Zeit oder sogar dauerhaft geschlossen bleibt. „Nein“, lautet die aktuelle Entwarnung aus dem Rathaus.

veröffentlicht am 13.11.2017 um 12:49 Uhr

Die Gemeindebücherei wird nicht geschlossen – es wird aber einen neuen Standort geben. Foto: sto
Stolte Christiane

Autor

Christiane Stolte Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Es wird keine dauerhafte Schließung der Bücherei geben“, betont Gemeindebürgermeister Hans-Ulrich Peschka. Allerdings werde sich der Standort ändern, denn die Bücherei soll demnächst umziehen in die nur wenige Meter entfernt liegende Grundschule am Ith. Eine engere Zusammenarbeit mit der Grundschule sei bereits seit längerem gewünscht. Auch die Schule, so Peschka, begrüße die künftige Zusammenarbeit und freue sich auf viele gemeinsame Projekte mit Andrea Piontek, die seit fünf Jahren als ehrenamtliche Leiterin der Bücherei fungiert. Darüber hinaus soll es gemeinsame Projekte mit der Freien Schule Weserbergland geben, denn die Schüler der 2014 in Betrieb genommenen Schule gehören ebenfalls zu den Nutzern der Bücherei.

Die Bücherei ist seit etwa 25 Jahren im Gebäude der ehemaligen Spiegelbergschule eingerichtet. Dass sie nun geschlossen sei, liege an den neuen vorgeschriebenen Standards der Brandschutzauflagen, von denen auch andere öffentliche Gebäude betroffen seien. Die Bücherei sei sehr beliebt im Flecken. Gern werde von den Bürgern das kostenlose Angebot genutzt. Besonders aber von Kindern. Die Ausleihstatistik zeigt, dass im vergangenen Jahr 3877 Kinder- und Jugendbücher ausgeliehen wurden. Auch Hörbücher werden bei den Kindern immer beliebter. Bei den erwachsenen Lesern liegen Romane und Sachbücher an erster Stelle. Laut Statistik wurden im vergangenen Jahr 935 Romane und 187 Sachbücher ausgeliehen. „Die neuen Öffnungszeiten werden wir zu gegebener Zeit bekannt geben“, so Peschka.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare