weather-image
Flecken gibt Vorschuss für Erstausstattung

Neue Großtagespflege für Coppenbrügge

COPPENBRÜGGE. Kinder werden von ihren Eltern immer früher in die Krippe gebracht. Im Flecken Coppenbrügge besteht daher Bedarf an weiteren Kinderbetreuungsplätzen – und hier insbesondere für die unter dreijährigen Sprößlinge. Daher haben Sabine Lange und David Mazurowski beschlossen, in den Räumen des ehemaligen Reisebüros Voß an der Osterstraße den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen und eine Großtagespflege einzurichten.

veröffentlicht am 06.12.2018 um 15:44 Uhr
aktualisiert am 06.12.2018 um 21:50 Uhr

Symbolbild: Pixabay
Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Coppenbrügge-Salzhemmendorf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Insgesamt acht Kinder sollen hier aufgenommen werden: Sechs Plätze für unter dreijährige und zwei Plätze für über dreijährige Kinder. Als Außenspielfläche ist für die Großkindertagesstätte der sogenannte „Kommunale Garten“ oder „Flüchtlingsgarten“ neben der Volksbank im Raiffeisenweg vorgesehen.

Nachdem der Landkreis für die Räumlichkeiten bereits seine Genehmigung gegeben hat, hat der Coppenbrügger Ausschuss für Schulen, Kindertagesstätten, Jugend und Sport in seiner jüngsten Sitzung einstimmig zugestimmt, das Projekt zu unterstützen. Die Kommune wird demnach einen Antrag für die Bereitstellung von Landkreismitteln stellen.

Außerdem will der Flecken der neuen Einrichtung einen Vorschuss in Höhe von 6700 Euro für die Erstausstattung gewähren und die Pacht für das Außengelände übernehmen.

Wert wird auf die Feststellung gelegt, dass ein Defizitausgleich und weitere Zuschüsse für die Großtagespflege nicht vorgesehen sind.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt