weather-image
23°

Politiker geben grünes Licht: Nach Bauausschuss votiert auch der Ortsrat für Aldi-Pläne

Neubau soll Einkaufszentrum aufwerten

Salzhemmendorf. Vor acht Jahren wurde im Baugebiet „Bei der Kalkröse“ auf einer Fläche von 800 Quadratmetern ein Aldi-Markt eröffnet. Mit einem neuen Erscheinungsbild im Innenraum durch großzügigere Gänge und einer übersichtlicheren Warenpräsentation soll der Discounter nun moderner und kundenfreundlicher gestaltet werden. Die Eigentümerinnen, das sind die Lukas- und die Jakobusstiftungen, zwei der insgesamt drei Aldi-Stiftungen, beabsichtigen, die Verkaufsfläche auf 1200 Quadratmeter zu erweitern.

veröffentlicht am 14.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:21 Uhr

270_008_6730552_lkcs105_1411.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Da der vorhandene Markt aufgrund seiner Lage an derselben Stelle aus Platzgründen nicht erweiterbar ist, soll das bestehende Gebäude abgerissen und ein Neubau mit Flachdach auf einer Teilfläche des derzeitigen Parkplatzes in westlicher Richtung zum Ith errichtet werden. Die Auffahrt zum Aldi-Markt „Calenberger Allee/Bei der Kalkröse“ bleibt erhalten.

Vom Bauausschuss des Fleckens Salzhemmendorf war das Vorhaben und somit die Änderung des Bebauungsplans im September einstimmig befürwortet worden. Auch der Ortsrat Salzhemmendorf erhebt keine Einwände gegen den Neubau. „Eine größere Verkaufsfläche mit einem umfangreicheren Produktangebot kann nur zum Vorteil sein für die Kunden“, betonte Ortsbürgermeister Lutz Hesse in der jüngsten Sitzung des Gremiums. Seiner Meinung nach werte der Neubau das gesamte Einkaufszentrum Salzhemmendorfs auf. Allerdings fordere der Ortsrat einen Lärmschutz, damit die unmittelbare Nachbarschaft nicht durch den Anlieferverkehr gestört werde.

An der Stelle, wo sich derzeit noch der Altbau befindet, sollen Parkplätze entstehen. Ein Teil der bisherigen Stellplätze bleibt erhalten, so dass auf dem Areal insgesamt 107 Parkplätze zur Verfügung stehen werden. Mit der Planung beauftragt ist das Büro Lauterbach in Hameln. Die Übernahme der Kosten für das Planungsverfahren in allen Teilen wurde von der Firma Aldi zugesichert. Einen zur Durchführung der Baumaßnahmen erforderlichen Aufstellungsbeschluss fasst der Verwaltungsausschuss des Fleckens Salzhemmendorf. Der Bebauungsplan soll in einem beschleunigten Verfahren aufgestellt werden, heißt es in der Vorlage der Verwaltung. sto

Ortsbürgermeister Lutz Hesse an der Stelle, wo der Neubau errichtet werden soll. Der Ortsrat fordert einen Lärmschutz für die Anwohner, damit sie nicht durch Anlieferverkehr gestört werden.

sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?