weather-image

Naturbad ist das nächste Sorgenkind

Salzhemmendorf (gök). Nicht nur die Zukunft des Freibades in Wallensen steht auf der Kippe, auch das Naturerlebnisbad Lauenstein plagt sich mit einer schwierigen finanziellen Situation. Bei der Diskussion um die fünfjährige Verlängerung der Nutzungsverträge stellten die Vorstandsmitglieder des Naturerlebnisbades klar, dass es mit den 22 000 Euro Betriebskostenzuschuss und den im Haushalt bewilligten 10 000 Euro für einen neuen Filter auf Dauer nicht getan sei. Hartmut Höhne vom Vorstand schätzt, dass in etwa drei Jahren die Sanierung des Regenerationsteiches ansteht, dies würde Kosten in Höhe von weiteren 80  bis 100 000 Euro verursachen.

veröffentlicht am 09.12.2013 um 14:43 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 23:21 Uhr

Flatterband soll das unerwünschte Landen von Wasservögeln auf dem Regenerationsteich verhindern. Foto: gök


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt