weather-image
Statt in Voldagsen plant die Bahn eine neue Haltestelle beim Büromöbelhersteller

Nächster Stopp: „Marienau-Wini“

Marienau. Der Bahnhof Voldagsen hat seine besten Tage hinter sich. Zirka hundert Passagiere steigen hier am Tag noch aus und nicht einmal mehr der Bus hält dort direkt. Statt die Haltestelle also aufzumöbeln, will die Bahn einen neuen Haltepunkt bauen: Auf dem Betriebsgelände des Büromöbelbauers Wini.

veröffentlicht am 18.02.2016 um 15:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

270_008_7835478_lkcs_Bahn_ms.jpg

Autor:

von Maike Lina Schaper
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf der grünen Wiese soll ein neuer Bahnsteig gebaut werden. Der Büromöbelbauer stellt dafür das Land und den betriebseigenen Parkplatz kostenfrei zur Verfügung. Realisierungszeitraum 2018 bis 2021 schätzt Detlef Krusche von der Bahn. Voldagsen wird es dann als Haltestelle nicht mehr geben.

Marienau und ganz besonders das Areal in direkter Nähe zur Firma Wini würde viele Vorteile als Haltepunkt bieten, loben Krusche und Peschka. Betriebsmitarbeiter und Kunden könnten direkt dort aussteigen, zudem habe ein Bahnhof, der mehr Bezug zu einer Siedlung hat, auch den Vorteil der „erhöhten sozialen Kontrolle“ – soll heißen die Fahrgäste bräuchten weniger Angst vor Übergriffen zu haben, als am gänzlich isolierten Bahnhof in Voldagsen. Bahner Krusche kann sich allein durch die Attraktiviststeigerung im Zusammenhang mit der Verlegung eine hundertprozentige Steigerung der Fahrgastzahlen vorstellen.

Mit den Öffis steht Bürgermeister Peschka nach eigener Aussage schon in Gesprächen über eine Bushaltestelle im Bereich des zukünftigen Bahnhofes. Die Kosten sollten sich für die Gemeinde Coppenbrügge im Rahmen halten. Für den Ausbau eines „Park and Ride“-Punktes inklusive Fahrradständern gibt es laut Peschka viele Fördertöpfe. Den Bau des neuen, erhöhten und 90 Meter langen Haltesteigs bezahlt die Bahn – Samt Leitlinien für Sehbehinderte, Unterstand und notwendiger Verlegung der dort befindlichen Weiche. „Es wird eine schicke Anlage sein, die dafür ausgelegt ist, dass hier langfristig Züge fahren“, betont Krusche. Vorläufig geschätzte Kosten: 2,1 Millionen.

Auch die Bahn hat für die Kosten eine Kooperation – mit dem Land Niedersachsen. Durch das Programm „Niedersachsen ist am Zug II“ wurden seit 2009 40 Bahnhöfe für 120 Millionen Euro auf Vordermann gebracht. Mit darunter: Der Bahnhof Osterwald in der Nachbargemeinde Salzhemmendorf. Die Arbeiten am Bahnhof Coppenbrügge wurden übrigens nicht hieraus finanziert, sondern im Rahmen des Infrastrukturbeschleunigungsprogramms des Bundes.

In der nächsten Runde von „Niedersachsen ist am Zug“ ist nun Voldagsen beziehungsweise Marienau mit dabei. Soll der Bahnhof dann nicht mehr „Voldagsen“ heißen, sondern „Marienau“ – oder, wie es sich Peschka auch vorstellen könnte „Marienau-Wini“ – müsste die Gemeinde das bald bei der Bahn anmelden.

Dass auf der Strecke nur die Nordwestbahn den Passagierverkehr bedient, störe die Bahn nicht, sagt Krusche: „Wir stellen das diskriminierungsfrei zur Verfügung. Die Nordwestbahn ist für uns keine Konkurrenz, sondern ein Partner.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt