weather-image
12°
Tetje Limmer folgt auf Pastor Wilhelm Meissner

Nachfolger gefunden

Oldendorf. Ende Juli geht Pastor Wilhelm Meissner in den Ruhestand. Die Befürchtung, seine Stelle könnte eine Zeitlang vakant bleiben, bestätigt sich nicht, denn die Landeskirche hat einen Nachfolger gefunden. Am Sonntag, 16. Juni, 10.45 Uhr, wird Tetje Limmer in einem Ordinationsgottes-dienst in der evangelisch-lutherischen St. Nikolai-Kirche Oldendorf der Kirchengemeinde vorgestellt. Die Ordination erfolgt durch Landessuperintendent Eckhard Gorka.

veröffentlicht am 10.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 21.02.2017 um 17:18 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der neue Pastor ist zuständig für die Orte Benstorf, Oldendorf und Osterwald. Zu seinem Aufgabengebiet gehören Taufen, Trauungen, Bestattungen und Gottesdienste. Im Wechsel mit seinen Kollegen wird Limmer auch in den übrigen Kirchen des Gemeindeverbands Saaletal den Gottesdienst feiern. Der künftige Pastor freut sich auf seine neue Aufgabe in seiner ersten Pfarrstelle. Zunächst möchte Limmer die Strukturen und die Angebote der Gemeinde kennenlernen. „Danach werde ich sehen, wo ich meine eigenen Schwerpunkte legen könnte“, so der 32-Jährige.

Derzeit ist Limmer als Vikar in Stadthagen tätig. Das Vikariat teile sich in zwei Bereiche auf. Die Gemeindephase habe er in Stadthagen verbracht, für die Seminarphase sei er zwischendurch immer wieder im Kloster Loccum gewesen, wo das Predigerseminar der Landeskirche unterbracht ist. Die Pfarrstelle wurde ihm zugewiesen von der Landeskirche. Bei seiner Bewerbung hatte der gebürtige Lüneburger den Wunsch geäußert, in der Nähe von Hildesheim arbeiten zu können, da seine Frau Andrea aus Hildesheim stammt. „Deshalb bin ich besonders froh, dass ich nun im Gemeindeverband Saaletal gelandet bin“, freut sich Limmer.

In Oldendorf wird er mit seiner Frau und seinem neun Monate alten Sohn Hendrik im Pfarrhaus wohnen. Der Einzug erfolgt aber erst, wenn die Renovierungsarbeiten im Haus und im Pfarrbüro abgeschlossen sind. „Das wird vermutlich Ende Juni sein“, so Limmer. Bis dahin werde er wahrscheinlich von Hildesheim nach Oldendorf pendeln müssen. Sein Dienst beginnt mit der Ordination. Pastor Meissner wird in einem Gottesdienst am Sonntag, 11. August, 15 Uhr, in der Oldendorfer Kirche verabschiedet. sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare