weather-image
11°

Nach Umbau kommen Busfahrer kaum noch um die Kurve

Brünnighausen (ist). Der Wendeplatz an der frisch sanierten Haltestelle reicht kaum aus. Die alte Haltestelle war baufällig, so Astrid Reinbach, Verkehrsgesellschaft Hameln-Pyrmont (VHP), deshalb war eine den geltenden Vorgaben der Niedersächsischen Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) entsprechende behindertengerechte Sanierung mit Hochbord notwendig. Darauf war in Zusammenarbeit von Fleckenverwaltung, Planungsbüro Grontmij und VHP nach Tests mit Fahrzeugen die Planung erstellt und der Einstiegsbereich nach vorne erweitert worden, „sodass der Bus vorne immer hundertprozentig am Hochbord stehen und dort sicher ausgestiegen werden kann“. Die besondere Problematik des sehr engen Wendekreises ergebe sich aufgrund neuer Linienführung im Ort durch eine zusätzliche Haltestelle und aus dem Bürgerwunsch, die historisch gewachsene Anlage des Platzes nicht durch Erweiterungsmaßnahmen zu zerstören. Auf jeden Fall werde die VHP die Gegebenheiten zeitnah noch einmal vor Ort überprüfen und das Fahrpersonal darauf hinweisen, dass der Wendekreis nicht zu früh angesetzt würde.

veröffentlicht am 20.02.2014 um 16:32 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 18:41 Uhr

Umbau mit Fehlern oder alles nach Plan? Die Verkehrsgesellschaft Hameln-Pyrmont will die Gegebenheiten nun noch einmal vor Ort prüfen. ist


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt