weather-image
11°

Konzert mit dem „Bremer Salonorchester“ schwungvoller als gewohnt: Stimmung statt Walzerseligkeit

Musikalischer Start ins Jahr weckt Erinnerungen

Lauenstein (sto). Seit Jahrzehnten starten weltweit Millionen von Menschen mit den Wiener Philharmonikern schwungvoll in das neue Jahr. Diesmal war es Mariss Jansons aus Lettland, der die traditionelle und aufwendig gestaltete Veranstaltung in Österreichs Metropole im Dreivierteltakt dirigierte. Ein musikalisches Vergnügen in einem weitaus kleineren und bescheideneren Rahmen ist das Neujahrskonzert mit dem „Bremer Salonorchester“ im Parkcafé Lauenstein, das ausgerichtet wird vom Kulturförderkreis Salzhemmendorf, sich in diesem Jahr zum 13. Mal jährte und sich wieder als kulturelle Bereicherung erwies. Gesponsert wurde es von der Sparkasse Weserbergland.

veröffentlicht am 03.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 20:21 Uhr

270_008_5112482_lkcs107_0301.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Obwohl beide Veranstaltungen natürlich nicht miteinander verglichen werden können, haben sie doch eins gemeinsam – eine Fangemeinschaft, die nicht mehr auf den musikalischen Ohrenschmaus zum Jahresauftakt verzichten möchte. So waren am Neujahrstag die meisten Zuhörer im fast voll besetzten Café auch diesmal wieder Stammgäste, die erwartungsvoll auf die jährlich wiederkehrenden leichten und beschwingten Walzermelodien warteten. Aber diesmal sollte es anders kommen.

Denn: Statt in die erwartete Walzerseligkeit wurde das Publikum eingetaucht in ein musikalisches Stimmungsbad – wie nie zuvor in den vergangenen Jahren. Für das etwas andere Hörvergnügen sorgte die Hamburger Sängerin Isabella Rapp, die der Kulturförderkreis eingeladen hatte als nachträgliche Überraschung zum 25-jährigen Bestehen des Vereins, das im vergangenen Jahr mit besonderen Veranstaltungen gefeiert worden war. Orchester und Sängerin präsentierten einen bunten Mix aus Swing, Blues, Rock’n’Roll, New Orleans Sound, „frechen“ Chansons und einigen Walzern wie „Gold und Silber“ und Märschen wie den „Fliegermarsch“. Mit ihrer kräftigen Stimme, die ausreicht für einen Konzertsaal, überraschte Isabella Rapp nicht nur die Zuhörer, sondern brachte einige mit ihren Liedern zum Nachdenken über vergangene Zeiten. Beispielsweise mit „Lili Marleen“, „Rock around the clock“, „Wunderbar“ oder „Only you“. „Da kommen Gefühle an die Jugend auf“, sinnierte Manfred Gerling.

Der 81-Jährige freute sich über das etwas andere Konzert, denn es müsse nicht immer alles nach demselben Muster ablaufen. Für das neue Jahr jedoch hat er dieselben Wünsche wie im alten Jahr. „Dreimal Gesundheit und das nötige Kleingeld, um die Rezepte zu bezahlen“, so der ehemalige Vorsitzende des Kulturförderkreises auf Anfrage.

Jörg Seegers (59) wünscht sich weiterhin viel Harmonie in der Familie und Gesundheit; besonders für seinen Schwiegervater. Marianne Warm (68) drückt schon jetzt die Daumen für die Fußball-Europameisterschaft im Sommer und Günter Stoy (70) sorgt sich um den Euro. „Er möge stabil bleiben“, betont der ehemalige Banker.

Am Ende des Konzerts wies Ernst-August Bremer eine Vermutung von sich. „Trotz der Namensgleichheit besteht keine Verwandtschaft zum Bremer Salonorchester“, erläuterte der Vorsitzende des Kulturförderkreises humorvoll.

Nachträgliche Überraschung zum Geburtstag des Kulturförderkreises:

die Hamburger Sängerin Isabella Rapp mit dem Bremer Salonorchester.

Foto: sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt