weather-image
23°

Swing und Blues mit Coffee House Jazzband / Domäne Eggersen entwickelt sich zum Anziehungspunkt

Musik, die junge Familien ins Grüne lockt

Eggersen (sto). Im Juni 1999 hatte der Kulturförderkreis Salzhemmendorf im idyllischen Domänenpark von Ernst-August und Annette Bremer erstmalig einen Jazzfrühschoppen ausgerichtet. War die Veranstaltung damals bei der „Premiere“ ein Besuchermagnet für die „40-Plus-Generation“, hat sie sich im Laufe der Jahre zu einem Treffpunkt für Alt und Jung entwickelt. Zu der großen Gästeschar gehören immer mehr Familien mit kleinen Kindern. „Diesmal sind es besonders viele“, bilanzierte Annette Bremer.

veröffentlicht am 25.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 08:21 Uhr

270_008_5596068_lkcs103_2506_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Manche hatten Decken und eigene Sitzgelegenheiten mitgebracht, um es sich auf der großen Wiese, etwas abseits vom eigentlichen Geschehen, gemütlich zu machen. Für Essen und Trinken satt sorgte auch diesmal wieder das „Küchenteam“ des Kulturförderkreises.

Und so blieb bei vielen Leuten, wie immer, wenn Jazzfrühschoppen angesagt ist, die Küche kalt. „Hier haben wir alles, was wir brauchen“, freute sich Martin Prüße aus Osterwald. Der Inspektor-Slack-Darsteller des diesjährigen Abendstücks „Ein Fall für Pater Brown“ der Osterwaldbühne nutzte seinen „probenfreien“ Sonntag, um mit seiner Frau Ramona sowie mit seinen Töchtern Paula (4) und Emma (13 Monate) ein Picknick im Grünen zu veranstalten. Die Familie genoss das wunderschöne Ambiente, die super Stimmung und die musikalische Unterhaltung. „Und das alles bei freiem Eintritt“, schwärmte das Ehepaar. Kleine Tombolagewinne verstärkten das Glücksgefühl.

Für die Musik zuständig – natürlich handgemacht – war zum dritten Mal die Coffee House Jazzband aus Hameln. Die sieben Musiker präsentierten Dixieland-Jazz, Swing und Blues vom Feinsten – wie ihnen das kräftig applaudierende Publikum bescheinigte. Ohrwürmer wie „Bei mir bist du scheen“ und nie zuvor gehörte Stücke zogen die Zuhörer gleichermaßen in ihren Bann. „Alles ist gut. Hauptsache es swingt“, brachte ein Besucher seine Erwartungen auf den Punkt. Auch für die Band war „alles gut“. Es sei ein Vergnügen, im Domänenpark aufzutreten. „Allein schon wegen des Ambientes“, betonte Bandleader Alfred Finke.

Jazzfrühschoppen in Eggersen bedeutet aber auch klönen, sehen und gesehen werden und abschalten von der Hektik des Alltags. Mal nichts tun. Einfach die Seele baumeln lassen. Für einen reibungslosen Ablauf sorgten indes viele fleißige Helfer des Kulturförderkreises, die DRK-Bereitschaft Marienau sowie Christoph Andreas, Dirk Lochte, Frank Lochte und Frank Heuer von der Freiwilligen Feuerwehr Levedagsen.

„Der Dienst macht aber Spaß“, sagte Christoph Andreas, während er den Besuchern ein Parkplatz zuwies. Die ersten Besucher seien bereits eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn da gewesen.

Zufrieden mit dem diesjährigen Jazzfrühschoppen war auch Ernst-August Bremer. „Alles bestens“, freute sich der Vorsitzende des Kulturförderkreises.

Für die Musik zuständig – natürlich handgemacht – war zum dritten Mal die Coffee House Jazzband aus Hameln.

Fotos: sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?