weather-image
25°
Hein Brüggen spielt im November im Coppenbrügger Burgmuseum

Musik aus vier Jahrhunderten

Coppenbrügge (red). Mit Gitarrenmusik aus vier Jahrhunderten ist Hein Brüggen am Sonntag, 8. November, ab 17 Uhr im Coppenbrügger Burgmuseum zu Gast. Das Motto deutet darauf hin, dass verschiedene Epochen der Gitarrenmusik vorgestellt werden sollen. Im Mittelpunkt dieses Konzerts, das mit Kompositionen der Renaissance beginnt, stehen Werke aus Spanien und Lateinamerika. Die Epoche der Klassik wird repräsentiert durch den Spanier Fernando Sor, den bedeutenden Komponisten und Gitarristen, der in seinem Land zu einem ähnlichen Ansehen gelangte, wie in Deutschland Mozart oder Beethoven. Den Abschluss des Konzerts bilden Jazz-Standards, die in ihrer ursprünglichen Form als Kompositionen für Big-Bands, Jazz-Quartette oder -Trios geschrieben wurden. Auch als Solostücke für Konzertgitarre haben sie die im Jazz typischen Freiräume für Improvisationen.

veröffentlicht am 15.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 20:41 Uhr

Hein Brüggen  Foto: ist
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare