weather-image

"Mittel für Ganztagsschulen sind sicher"

Coppenbrügge (ist). Die finanzielle Grundausstattung der Ganztagsbetreuung durch Landesmittel in den Grundschulen am Ith, Coppenbrügge, und Bisperode ab Schuljahrsbeginn 2011 sei gewährleistet, schreibt Ursula Körtner, heimische CDU-Abgeordnete im Niedersächsischen Landtag, in einem Brief an den Coppenbrügger Gemeindebürgermeister Hans-Ulrich Peschka.

veröffentlicht am 17.10.2010 um 14:26 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Coppenbrügge (ist). Die finanzielle Grundausstattung der Ganztagsbetreuung durch Landesmittel in den Grundschulen am Ith, Coppenbrügge, und Bisperode ab Schuljahrsbeginn 2011 sei gewährleistet, schreibt Ursula Körtner, heimische CDU-Abgeordnete im Niedersächsischen Landtag, in einem Brief an den Coppenbrügger Gemeindebürgermeister Hans-Ulrich Peschka. Dies werde die CDU-Landtagsfraktion aufgrund fehlender Haushaltsmittel in einem Antrag auf zusätzliche Ganztagsressourcen in Form von Lehrerstellen, die kapitalisiert werden können, absichern. Noch darüber hinaus werde im Arbeitskreis Kultus, den sie selbst sechs Jahre geleitet hat, überlegt, den Ganztagszuschlag im Einklang mit den finanziellen Möglichkeiten des Landes mittelfristig zu erhöhen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt