weather-image
35°

Sitzung dennoch eine kleine Premiere für neuen Ortsbürgermeister

Mit Zahlen ist er bestens vertraut

Osterwald (sto). Im November 2011 war Torsten Hofer in der konstituierenden Sitzung des Ortsrats Osterwald zum neuen Ortsbürgermeister von Osterwald gewählt worden. Walter Kramer hatte das Amt nach fast 30-jähriger Tätigkeit niedergelegt. Mittlerweile sind zwei Monate vergangen. Für Hofer ist die nächste Ortsratssitzung eine kleine Premiere, wird er doch erstmalig die gesamte Sitzung allein leiten. Nahezu drei Jahrzehnte war das Aufgabe Walter Kramers. Obwohl Hofer (SPD) dem Ortsrat seit 2006 angehört und somit weiß, „wie der Hase läuft“, hat er ein wenig Lampenfieber vor der Sitzung am morgigen Donnerstag (19 Uhr, Deutsches Haus). „Ortsbürgermeister zu sein, ist ja schließlich Neuland für mich“, so der 34-Jährige. Er ist gespannt auf den Ablauf der Sitzung und auf die Fragen der Bürger. Ein volles Haus, wie bei der konstituierenden Sitzung, wäre wünschenswert.

veröffentlicht am 11.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 19:41 Uhr

270_008_5130783_lkcs105_1101.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?