weather-image
16°

Enten brauchen bei Niedrigwasser Anschub

Mit Wasserstrahl nachgeholfen

SALZHEMMENDORF. Auch bei der achten Auflage des Entenrennens von der kirchlichen Stiftung Saaletal waren die Enten wieder ausverkauft. Schwierigkeiten gab es eher mit dem Niedrigwasser der Saale nach dem langen trockenen Sommer.

veröffentlicht am 23.09.2018 um 14:46 Uhr

Los geht’s: Für das Entenrennen werden die Plastiktierchen auf die Reise geschickt. Foto: gök
Avatar2

Autor

Christian Göke Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Abhilfe konnte hier nur die Feuerwehr schaffen. Nachdem die Kuratoriumsmitglieder die Enten auf die Reise geschickt hatten, half die Feuerwehr mit Wasserstrahl und Schaufel nach, dass auch wirklich alle Enten das Ziel hinter dem Rewe-Supermarkt in Salzhemmendorf erreichten und dort wieder der Reihe nach aus dem Wasser gefischt werden konnten.

Wie in den Vorjahren hatten die Kuratoriumsmitglieder zusammen mit den Gewerbetreibenden der Region für attraktive Preise gesorgt. Die ersten drei Plätze waren dabei Gutscheine für einen freien Einkauf. „Vor ein paar Jahren hatten wir noch feste Preise, doch die Erfahrung hat gezeigt, dass die Gewinner mit den Gutscheinen mehr anfangen können und so zufriedener sind“, ist Hartmut Georgi von der Stiftung überzeugt. Viele Menschen kamen wieder zu der Veranstaltung in Salzhemmendorf, wo die Kirche mit Glücksrad und Hüpfburg auch für die Kinder wieder einiges im Repertoire hatten. Georgi kann sich für die Zukunft auch vorstellen, dass man beim Entenrennen mehr mit örtlichen Vereinen kooperiert. „Andere Vereine können sich im Rahmen des Entenrennens gerne mit Infoständen beteiligen. Schützenvereine etwa könnten hier auch Lichtpunktschießen anbieten. Wir sind für alles gesprächsbereit und freuen uns, wenn wir die Veranstaltung noch attraktiver machen können“, so Georgi.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?