weather-image

Ilse und Rudolf Ebel ziehen mutterlose Lämmer auf / Die Heidschnucken „mähen“ den Rasen

Mit über 80 Jahren geben sie nun Fläschchen

Hohnsen (ist). Rudolf Ebel gibt zwei große Löffel Trockenmilch aus dem Kunststoffbottich in der Küchenecke in das geblümte Porzellanmilchkännchen aus den zwanziger Jahren. Ehefrau Ilse rührt am Spülbecken warmes Wasser darunter, verteilt die Milch auf vier Babyfläschchen und hält diese dann zum Temperaturtest an die Schläfe. „So macht man das, glaube ich“, sagt sie. Das habe sie mal gehört. Mit Säuglingsfläschchen kennen sich die Ebels – beide über achtzig – nicht wirklich aus. Schweine und Kühe hatten sie im Stall, bis sie vor 20 Jahren die Landwirtschaft aufgaben, Kinder haben sie nicht.

veröffentlicht am 08.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:41 Uhr

Füttern die Lämmer auf der Wiese: Ilse und Rudolf Ebel. Foto: is


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt