weather-image
Bürgerbus-Trägerverein mit Zuspruch zufrieden / Bessere Auslastung durch Ferienzeit

Mit steigenden Fahrgastzahlen

SALZHEMMENDORF. Seit zwei Monaten ist Salzhemmendorfs neuer Bürgerbus mittlerweile auf Tour, fährt ab Anfang Mai täglich auf über 200 Kilometern seinen Fahrplan ab. „Und das bisher, ohne dass auch nur eine Fahrt ausgefallen oder der Fahrplan nicht auf die Minute genau eingehalten ist“, vermeldet Trägervereins-Vorsitzender Manfred Roth nicht ohne Stolz.

veröffentlicht am 11.07.2018 um 11:09 Uhr
aktualisiert am 11.07.2018 um 16:00 Uhr

270_0900_99784_bowe102_Bus_0307.jpg
Joachim Zieseniß

Autor

Joachim Zieseniß Reporter Coppenbrügge-Salzhemmendorf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und auch mit der Entwicklung der Fahrgastzahlen ist man in Salzhemmendorf zufrieden: Wurden im Mai an den Bürgerbus-Haltestellen noch 432 Ein- und Ausstiege registriert, waren es im Juni bereits 648. „Eine deutliche Steigerung um 50 Prozent stimmen Roth zuversichtlich. „Wir sind mit der Entwicklung unserer Fahrgastzahlen ebenso wie die Öffis zufrieden.“

Dabei haben die BürgerbusFahrer beobachtet, dass sich der Ferienbeginn positiv auf die Auslastung auswirkt. So wurden am 29. und 30. Juni mit 80 Fahrgästen die bisherigen Spitzentage des Bürgerbusses verbucht. Schüler machten sich hier in der Bilanz bemerkbar; und die wollten in so großer Zahl ins Rastiland gebracht werden, dass die Plätze nicht ausreichten. Der Bürgerbus, ein 163-PS-Mecedes, hat Platz für acht Fahrgäste. Das hieß, es mussten Leute an der Haltestelle zurückgelassen werden.

Für Roth ein Zeichen, dass sich der Bürgerbus derzeit noch in einer Erprobungsphase seiner Routen befindet. Für solche Fälle wünscht er sich, dass der Fahrplan noch mal genau unter die Lupe genommen wird und man solche Strecken vielleicht in kürzerer Taktung bedient. Auch zeige sich eine Tendenz, dass am Markttag in Salzhemmendorf die Fahrgastfrequenz zunehme. Um solche Entwicklungen aufnehmen zu können, erhoffe man sich auch noch Hinweise aus der Bevölkerung. Fahrplan-Veränderungen könnten dann nach Absprache mit dem ÖPNV in den kommenden Herbst-Fahrplan aufgenommen werden, so Roth.

Generell werden alle Bürgerbus-Haltestellen nach Auskunft des Trägervereins gut angenommen. Ausnahmen machen da nur Ockensen und Levedagsen, wo derzeit nicht einmal Mindestfahrgastzahlen erreicht werden. Sollte sich dieser Trend fortsetzen, bestünde die Gefahr, dass diese Haltestellen gestrichen werden müssten, so Roth: „Der Bürgerbus-Verein hält jetzt ein gutes Angebot bereit. Doch die Bevölkerung muss dieses Angebot auch nutzen, soll es Bestand haben.“

36 Mitglieder hat der Bus-Trägerverein derzeit. 15 ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer stehen momentan für den Dienst zu Verfügung. Hier ist man immer noch auf der Suche nach Verstärkung, um das ehrenamtliche Team zu entlasten und die Fahr-Schichten großzügiger verteilen zu können. Trägervereins-Vorsitzender Manfred Roth unterstreicht in diesem Zusammenhang aber nochmals: „Unser Vorstand ist stolz auf unsere Fahrer, die mit Begeisterung bei der Sache sind.“ Eine Begeisterung, die übrigens auch von Salzhemmendorfs Bevölkerung erwidert wird. So gebe es seit Anfang Mai immer wieder Lob und Dankbarkeit von Seiten der Fahrgäste, wird von den Fahrern berichtet. Roth: „Uns werden viel Sympathien entgegengebracht.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt