weather-image
19°

Dienstleister für die Industrie gründet Niederlassung Nord – und verspricht Arbeitsplätze

Mit ServoTech zieht Leben aufs Okalgelände

Lauenstein (hen). In die ehemalige Musterhaussiedlung von Okal zieht Leben ein: Die ServoTech GmbH, die ihren Hauptsitz in Langenburg im Hohenloher Land und eine weitere Niederlassung in Karlsruhe hat, will von Lauenstein aus den norddeutschen Markt erobern. ServoTech ist ein Unternehmen für innovative Dienstleistungen der Pharmaindustrie, der Medizintechnik und des Maschinenbaus.

veröffentlicht am 14.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:41 Uhr

270_008_5972164_lkcs101_1411.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für die heimische Region soll die Erweiterung des Unternehmens Richtung Norden mit der Schaffung von Arbeitsplätzen verbunden sein, verspricht ServoTech-Geschäftsführer Lothar Kaske, der gemeinsam mit Carsten Pollatz – für Vertrieb, Marketing und technische Dokumentation zuständig – das Büro an den Flachsrotten aufbaut. Am Stammsitz beschäftigt die Firma 46 Mitarbeiter; geplant ist laut Kaske, sechs bis sieben Arbeitsplätze in Lauenstein zu schaffen.

Während gerade die Standortbedingungen – vor allem wegen der fehlenden schnellen Anbindung an die Autobahn – von vielen Unternehmen als Argument gegen die Region angeführt werden, bezeichnen die ServoTech-Vertreter den Sitz als ideal für ihre Bedürfnisse. „Wenn wir Lkw auf die Straße schicken müssten, ginge das nicht“, weiß Kraske.

Die eher strukturschwache Region Südniedersachsen und den Ortsteil Lauenstein sieht der Dokumentationsdienstleister „als eine ideale Möglichkeit zur Kundennähe. Im Umkreis zweier Autostunden befinden sich global tätige Unternehmen und die Stärke der deutschen Wirtschaft, viele kleine und mittlere Industrie- und Pharmabetriebe“. Die Informationsaufnahme erfolge beim Kunden selbst, die eigentliche Produktion der Dienstleistungen kann in der ländlich gelegenen Niederlassung erfolgen.

Auch Langenburg sei überschaubar von der Einwohnerzahl her und liege einige Kilometer von der Autobahn entfernt. Ziel war, eine Niederlassung im Norden zu eröffnen, „irgendwo in der Mitte“, und die persönlichen Kontakte des Geschäftsführers führten in den Okal-Gewerbepark.

Gestern gab es auch bereits den ersten offiziellen Besuch: Dr. Dorothea Schulz, Leiterin der Geschäftsstelle Hameln der Industrie- und Handelskammer (IHK), und Christian Treptow, bei der IHK zuständig für Industrie und Verkehr, informierten sich vor Ort über Ziele und Tätigkeiten des neuen Mitglieds und stellten ihrerseits das Angebot der Kammer vor.

Treptow ist bei der IHK unter anderem für die Themen Forschung/Innovation und Technologietransfer zuständig und Ansprechpartner für die Industrie im Bereich der Technischen Dokumentation, zu der auch die CE-Zertifizierungen von Maschinen sowie Risikoanalysen gehören. Hierauf hat sich ServoTech als Industriedienstleister spezialisiert – das Unternehmen erstellt Betriebs- und Montageanleitungen und bietet industrielle Softwarelösungen. Im Normendschungel sei die CE-Kennzeichnung von Maschinen und Produkten kein einfaches Unterfangen. Seit 25 Jahren ist ServoTech in der CE-Beratung ein Industriepartner, der auf einen Pool an hoch spezialisierten Mitarbeitern zurückgreifen könne, darunter technische Redakteure, Ingenieure verschiedenster Fachrichtungen, Illustratoren, Sprachwissenschaftler, Chemiker und Pharmatechniker. Durch flexible Projekt-Teams könne der Dienstleister auf spezielle Kundenanforderungen schnell und effektiv reagieren.

Mit der Niederlassung Nord im Landkreis Hameln-Pyrmont möchte ServoTech näher an seine norddeutschen Kunden rücken – „natürlich mit direkter digitaler Anbindung an sämtliche Mitarbeiter des Teams an allen drei Standorten in Deutschland“.

Dr. Dorothea Schulz und Christian Treptow (li.) von der IHK begrüßen Lothar Kaske (re.) und Carsten Pollatz von ServoTech.

Foto: hen



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt