weather-image
16°

„Young Voices & Gospel“ bei zwei besonderen Konzerten: in der TUI Arena und in der Kirche

Mit 1500 Sängern – oder allein mit Kathy Kelly

Salzhemmendorf / Hannover/Eldagsen (sto). Musik zum Hören, Genießen, Spüren, Fühlen, Sehen, ein Musikkino mit Gänsehauteffekt – so wird es in den Medien angekündigt, das Pop-Oratorium „Die 10 Gebote“. Trifft all das aber auch zu?

veröffentlicht am 20.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 19:21 Uhr

270_008_5155555_lkcs103_2001.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Total. Es ist ein Erlebnis der Superlative“, sagt Erika Bornett. Sie weiß, wovon sie spricht. Ist sie doch Chorleiterin des in Osterwald ansässigen Chores „Young Voices & Gospel“, der zu den mitwirkenden Chören des musicalähnlichen Konzerts am Sonntag, 29. Januar, in der TUI Arena Hannover gehört. Das Besondere: 1500 Sänger und Sängerinnen im Alter von sieben bis 82 Jahren aus vielen verschiedenen Chören Niedersachsens bilden gemeinsam einen einzigen Chor. In seinen Gesang eingebettet ist die Geschichte der Zehn Gebote, die dargestellt wird von einem elfköpfigen Ensemble aus professionellen Musicaldarstellern und Erzählern. Involviert sind darüber hinaus „das junge orchester“ aus Nordrhein-Westfalen und eine Live-Band.

Geschrieben wurde das Pop-Oratorium von Michael Kunze. Der Grammy-Preisträger ist bekannt als Librettist, Liedtexter, Produzent und Schriftsteller. Als eines seiner vielen Werke sei das Musical „Elisabeth“ genannt. Der Komponist heißt Dieter Falk. Er arbeitet unter anderem als Produzent und Arrangeur. Auch wurde er zum „dreifachen Keyboarder des Jahres“ gekürt.

Die Zehn Gebote, ein Projekt der evangelischen Landeskirche Hannover, der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Creativen Kirche, war im Januar 2010 in der Dortmunder Westfalenhalle uraufgeführt worden. Es folgten weitere Aufführungen in mehreren Städten verschiedener Bundesländer und mit immer anderen Chören. Im Jahr der Kirchenmusik 2012 ist das Oratorium nun auch in Hannover zu sehen und zu hören. Zur Teilnahme aufgerufen waren Chöre aus ganz Niedersachsen.

2 Bilder

Die Resonanz war mit 3000 Sängern und Sängerinnen so überwältigend, dass es am 29. Januar in der TUI Arena zwei Aufführungen mit jeweils 1500 Sängern und Sängerinnen geben wird – um 14 Uhr und um 19 Uhr.

Der Osterwalder Chor „Young Voices & Gospel“ hat am Nachmittag seinen Auftritt. „Ich bin jetzt schon ganz aufgeregt“, sagt Ute Wiegmann. Den anderen 24 Chormitgliedern geht es nicht anders. Egal. Sie genießen die Vorfreude, denn sie alle wissen bereits, wie sich das von einer Masse Mensch gesungene Pop-Oratorium anfühlt. Kürzlich nämlich hat eine Gesamtprobe mit allen 3000 Sängern und Sängerinnen im Kuppelsaal Hannover stattgefunden. „Ich brauche nur daran zu denken, und schon habe ich einen Kloß im Hals“, sagt Ilona Meyer gerührt. Es sei ein unbeschreibliches Gefühl. „Unglaublich, was beim Singen in einem vorgeht. Man wird völlig mitgerissen“, ergänzt Ilona Resa.

Damit alles gut gelingt an dem großen Tag, treffen sich die Sänger und Sängerinnen von Young Voices mehrmals in der Woche zur Chorprobe. Mal im Dorfgemeinschaftshaus Osterwald, mal in kleiner Runde im Haus der Chorleiterin in Lauenstein. „Dass wir dabei sein dürfen bei dem bekannten Pop-Oratorium, ist ein tolles Gefühl“, schwärmt Erika Bornett. Auch sie wird mitsingen bei dem Auftritt, denn die Chorleitung liegt an dem großen Tag in den Händen von anderen Dirigenten.

Auf Initiative des Chormitglieds Thomas Kritscher war der Osterwalder Chor dem Teilnahmeaufruf der Veranstalter gefolgt. „Als die Zusage kam, war die Freude unbeschreiblich“, erinnert sich Erika Bornett. Die zusätzlichen Chorproben werden für so ein Ereignis gern in Kauf genommen. Einfach ein Stückchen mehr von der Freizeit abknapsen, viel Freude am Singen, ein trainiertes Zwerchfell mitbringen und sich einlassen auf die Herausforderung.

Diese vier Dinge benötigen die Sänger und Sängerinnen auch am Sonntag, 18. März. Ab 18 Uhr geben sie ein Konzert in Eldagsen in der St.-Alexandri-Kirche. Außergewöhnlich: Es handelt sich um ein Gemeinschaftskonzert mit der Gospel- und Folksängerin Kathy Kelly. Die langjährige Produzentin und Frontfrau der „Kelly Familiy“ befindet sich als Solistin auf einer Eurotournee.

Karten für das Konzert mit Kathy Kelly gibt es im Vorverkauf bei der Neuen Dei- ster Zeitung Springe und bei der Sparkasse Weserbergland Oldendorf. Restkarten für das Pop-Oratorium „Die Zehn Gebote“ sind im Vorverkauf im Dewezet-Ticketshop erhältlich.

Für besondere Auftritte im Januar beim Pop-Oratorium und im März mit Kathy Kelly (großes Foto) trainieren die Sänger von „Young Voices & Gospel“ ihre Stimmen (unten links) im Haus von Erika Bornett. Thomas Kritscher, der die Teilnahme am Pop-Oratorium initiiert hat, mit dem Liedtexter und Grammy-Preisträger Michael Kunze.

Fotos: sto/pr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?