weather-image
14°

Betreiber von Biogasanlagen ziehen an einem Strang / Erstmals gemeinsamer Infotag

Maisanbau soll begrenzt werden

Salzhemmendorf. Die Betreiber von Biogasanlagen in Salzhemmendorf wollen den Maisanbau im Gemeindegebiet freiwillig auf 25 Prozent der Flächen begrenzen, der Gesetzgeber sieht 75 Prozent vor. Außerdem ist eine regelmäßige N-Beprobung vorgesehen, mit der der Stickstoffgehalt im Ackerboden überprüft wird. Erstmals soll es in diesem Jahr einen Biogastag als Informationsveranstaltung rund um das Thema geben. Diese Pläne gehören zu den Ergebnissen des Runden Tischs regenerative Energien, die Karsten Appold (Fraktionsvorsitzender der Grünen) vorgestellt hat. Der Runde Tisch hatte sich zunächst die Biogasanlagen vorgenommen, weitere Energie-Themen sollen folgen. Zusammengesetzt hatten sich die Betreiber der Biogasanlagen, Vertreter der Verwaltung, der Politik, der BioenergieRegion Weserbergland plus und der Klimaschutzagentur.

veröffentlicht am 06.01.2014 um 17:30 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:22 Uhr

Kerstin Hasewinkel

Autor

Kerstin Hasewinkel Stv. Redaktionsleiterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt