weather-image
11°

Zwischen Gigs in Celle und Hamburg ist die Gransten Bluesband erneut zu Gast in Coppenbrügge

Lustvolles Abrocken der Festtagskalorien im Woodstore

Coppenbrügge (ist). Nebenan brachten die Sternsinger den Segen für das neue Jahr, im Woodstore war lustvolles Abrocken der Weihnachtsganskalorien angesagt und damit nicht zuviel versprochen worden. Die Gransten Bluesband hatte ihr Versprechen gehalten und heizte nach 2007 wiederholt mit ganz persönlichem, hinreißendem Blues-Funk-Rock-Reggae Mix ein, was die Holzbohlen hielten. Zwischen Gigs in Celle und Hamburg ließen Marc Gransten (Vocals, Bass), Hjalmar Leissner (Vocals, Gitarre) und Calle Drugge (Congas, Percussion) aus Schweden sowie Thomas Pioch (Schlagzeug) aus Deutschland im Coppenbrügger Woodstore erneut kein Bein ruhig links sitzen, stehen, liegen und keine Fanseele cool. Die Groovemachine überzeugte mit ihrer sensiblen Improvisationsharmonie und unbändigen Spielbegeisterung sowohl im lyrischen als auch rockigen Sound nicht nur eingefleischte Bluesfans – Hendrix, Wonder und Clapton immer allgegenwärtig, die neue CD „Music Liberation Front“ im Gepäck. „Was soll man dazu sagen: Einfach klasse!“ Henning (62) aus Salzhemmendorf rockt in der ersten Reihe direkt an der Bühne, hält – dank sportlicher Fitness – bis kurz vor Mitternacht durch. Solange sind auch Kerstin (43) und Stefan (42) aus Coppenbrügge dabei. „Es muss nicht immer Blues sein“, sagen sie. Sie sind zum vierten Mal im Woodstore und Stammgäste, „Wenn’s terminlich passt, sind wir dabei.“ Andere Freunde bringen gleich die ganze Familie mit. Die kommen an diesem Abend auch aus Hameln, Kiel und Freiburg.

veröffentlicht am 04.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 15:41 Uhr

270_008_4227088_lkcs107_05.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt