weather-image
37°

Mindestens zwei Tiere regelmäßig unterwegs

Luchse streifen durch den Ith

Wallensen/Fölziehausen. Als Landwirt und Jäger ist Herbert Heuer aus Fölziehausen viel in seinem Revier im Ith unterwegs. Vor kurzem fand er auf seinem Acker vor dem Hils einen Rehbock, der augenscheinlich von einem Luchs gerissen wurde. Der eingeschaltete niedersächsische Luchs-Experte Ole Anders bestätigte seinen Verdacht schließlich. Neben den klaren Bissspuren am Hals bewies auch der GPS-Sender, dass ein registriertes Tier dort war. Am Folgetag hatte sich allerdings noch ein weiterer Luchs an dem Rehbock bedient. Der erste Luchs war laut GPS schon bis Delligsen in den Hils weitergezogen. Für Heuer ist nun klar, dass mindestens zwei Luchse regelmäßig durch den Ith streifen. Gesehen hat Förster Jürgen Rebers in seinem Revier noch keinen Luchs. „Ich habe hier zwischen Coppenbrügge und Capellenhagen noch keinen gesehen. Es ist aber so, dass er hier vorkommt. Im Prinzip hat er den Ith noch nicht besiedelt. Aber am Hils bei Holzen ist er etabliert“, sagt der Mann von der Revierförsterei Coppenbrügge. Rebers glaubt nicht, dass sich das Tier dauerhaft im Ith ansiedeln wird. Der Höhenzug mit seinem hohen Laubholzanteil sei nicht der bevorzugte Lebensraum für die hochbeinige Katzenart.

veröffentlicht am 25.03.2015 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 18:41 Uhr

Autor:

Frank Neitz und Christian Göke


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?