weather-image
14°
Schauspielerin Wieslawa Weselowska macht mit Lesung Appetit

Literarischer Festschmaus mit den Buddenbrooks

Lauenstein. „Weihnachten – durch die Spalten der hohen, weiß lackierten, noch fest verschlossenen Flügeltür drang der Tannenduft und erweckte mit seiner süßen Würze die Vorstellung der Wunder drinnen im Saale.“ In der St.-Nikolai-Kirche las die Schauspielerin Wieslawa Weselowska aus dem Roman „Buddenbrooks“ von Thomas Mann den Teil über das Weihnachtsfest in der Lübecker Senatorenfamilie. Eingeladen zu der Veranstaltung bei Glühwein und Marzipan hatte der Kulturförderkreis Salzhemmendorf.

veröffentlicht am 10.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:41 Uhr

270_008_7621743_lkcs103_1012_1_.jpg

Autor:

Christiane Stolte
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf knapp 20 Seiten wurden die Zuhörer gebeten, an dem üppigen Weihnachtsmahl der Buddenbrooks teilzunehmen – zwar nur symbolisch, doch einigen wird dennoch das Wasser im Mund zusammengelaufen sein bei all den leckeren Sachen, die Thomas Mann den Lesern auftischt. Sein 1901 erschienener Roman, für den er 1929 den Literaturnobelpreis erhielt, zählt nicht nur zu den meistgelesenen Klassikern der deutschen Literatur. Er eignet sich auch gut als Ratgeber für das Weihnachtsfest. Wer noch keine Geschenke für seine Kinder gekauft hat, noch nicht weiß, wie das Haus und der Tannenbaum geschmückt werden könnten oder was es zum Essen geben soll, erhält Hilfestellung im achten Teil des Gesellschaftsromans, der sich übrigens bestens als Weihnachtsgeschenk eignet.

Der Festsaal der Buddenbrooks ist erfüllt vom Duft angesengter Tannenzweige des fast bis zur Decke reichenden Weihnachtsbaums. Ihn schmücken „Silberflitter“ und große, weiße Lilien. Von der Spitze aus beobachtet ein schimmernder Engel die emsige Geschäftigkeit. Er sieht, wie Konfekt, Marzipan, braune Kuchen, Mandelcreme, mit Mohn bestreute Milchbrötchen und ein in flüssiger Butter schwimmender Karpfen serviert werden. Er staunt über einen Puter, der prall gefüllt ist mit einem Brei aus Maronen, Rosinen und Äpfeln und über die mit Kompott, gebratenen Kartoffeln und Gemüse gefüllten Kristallschalen. Butter und Käse runden das Mahl ab, der Rheinwein fließt in Strömen. Sollte jemand Magendrücken bekommen von dem üppigen Mahl, rät Thomas Mann zu kohlensaurem Natron. Als Geschenke für den kleinen Hanno hat der Schriftsteller ein Puppentheater, ein Harmonium, einen Füllfederhalter mit einem bunten Glasprisma sowie ein Buch mit griechischen Sagen unter den Weihnachtsbaum gelegt.

Der von Wieslawa Weselowska vorgetragene Text wurde vom „Duo Bozza“ mit klassischer Flöten- und Gitarrenmusik abgerundet. Zu hören waren Tänze von Franz Schubert sowie Werke von Michael Henkel, Kaspar Kummer und Francesco Molino.

Wieslawa Weselowska ist bekannt aus diversen Fernsehserien. Sie wirkte unter anderem mit in einigen Tatort-Krimis und in dem Film „Die Entdeckung der Currywurst“, in dem sie eine Wurstfabrikantin spielte. Das Duo Bozza, bestehend aus Andreas Evers (Flöte) und Stephan Schäfer (Gitarre), ist ebenfalls bekannt von TV-Auftritten und aus Rundfunksendungen.

Die Lesung mit Wieslawa Weselowska wird musikalisch abgerundet von Stephan Schäfer und Andreas Evers. sto

Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare