weather-image

Lesungen zum Sommerende

Coppenbrügge (sto). Die Kultur-Initiative „Unser Dorf liest“ lässt den Sommer mit einer achtteiligen Lesereihe „Altweibersommerliche Freitagslesungen“ ausklingen. Heiner Stender hat ein facettenreiches Programm von heiter bis wolkig zusammengestellt. Die Serie startet morgen. Der Abend in Brünnighausen bei Ariane und Jens Eggers, Im Pump 3, ist eine Hommage an den 1947 verstorbenen Schriftsteller Wolfgang Borchert und die 1996 verstorbene Dichterin, Pädagogin und Aktivistin der afrodeutschen Bewegung, May Ayim. Am Freitag, 9. September, geht es im Buchladen Stender, Osterstraße 13, um „Eroberungen“. Gelesen werden Geschichten bekannter Dichter und Dichterinnen über Katzen. Ebenfalls im Buchladen wird am Freitag, 16. September, die Janosch-Humoreske „Von dem Glück, Hrdlak gekannt zu haben“, vorgestellt. Ein ungewöhnlicher Ort für eine Lesung erwartet die Besucher am Freitag, 23. September. In den Räumen der Volksbank am Ith, Coppenbrügge, Osterstraße 11, steht „Der Börsenkrach“ von Franz Hohler auf dem Programm. „Vom Widersinn der Alltagsregeln“ berichtet „Unser Dorf liest“ am Freitag, 30. September, im Buchladen Stender. Die Lesung am Freitag, 7. Oktober, im Seniorenheim „Rosenaue“, Niederstraße 4, steht unter dem Motto „Tod am Wannsee“. Beleuchtet wird der Selbstmord Heinrich von Kleists. Um die Macht der Wörter „Von A wie Anfang bis Z wie Zettelkram“ geht es am Freitag, 14. Oktober, im Buchladen Stender. Am Freitag, 21. Oktober, klingt die Lesereihe im Buchladen Stender mit Schwitters-, Arp- und Jandeltexten unter dem Titel „Perlen der Dada-Dichtung“ aus. Alle Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr.

veröffentlicht am 01.09.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 04:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt