weather-image

Wird Landespilotprojekt in diesem Jahr abgeschlossen? / Kommunales „Wir-Gefühl“ erwünscht

Leerstandskataster soll Politikern helfen

Salzhemmendorf (gök). Salzhemmendorf will ein Leerstandskataster einführen. Den Ratsmitgliedern der Gemeinde soll so geholfen werden, bessere Entwicklungskonzepte für die elf Ortsteile zu entwickeln. Gemeinsam mit 18 weiteren Kommunen nimmt der Flecken am Pilotprojekt des Landes „Umbau statt Zuwachs“ teil. Der drei Jahre währende Arbeitsprozess des Projektes soll in diesem Jahr abgeschlossen werden. Nach dem Willen der Arbeitsebene sollen die Kommunen nach Beendigung des Projektes auch noch weiter zusammenarbeiten und den anstehenden Herausforderungen des demografischen Wandels gerecht werden. Hierfür wird nun aber in den politischen Gremien der beteiligten Gemeinden das Einverständnis eingeholt, weshalb sich jetzt der Bauausschuss mit dem Thema beschäftigte.

veröffentlicht am 08.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 11:21 Uhr

270_008_5460384_lkcs102_0805.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt