weather-image

Lebensmittel - bitter benötigt

Coppenbrügge (ist). „Mit jetzt 315 Euro in der Haushaltskasse nach Einbehalt säumiger Stromkosten kommen wir zu zweit nicht wirklich weit“, sagt Birgit (42), fünffache Mutter und wie ihr Verlobter Peter (46), Vater von sechs Kindern, Hartz-IV- Empfänger. Natürlich, so habe sie sich ihr Leben nicht wirklich vorgestellt, als sie damals mit 16 Jahren ihr erstes Kind bekam.

veröffentlicht am 21.12.2009 um 17:31 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 16:41 Uhr

uwg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Coppenbrügge (ist). „Mit jetzt 315 Euro in der Haushaltskasse nach Einbehalt säumiger Stromkosten kommen wir zu zweit nicht wirklich weit“, sagt Birgit (42), fünffache Mutter und wie ihr Verlobter Peter (46), Vater von sechs Kindern, Hartz-IV- Empfänger. Natürlich, so habe sie sich ihr Leben nicht wirklich vorgestellt, als sie damals mit 16 Jahren ihr erstes Kind bekam. Der erste Ehemann verstarb, der zweite verließ sie mit einem Berg von Schulden, für den jetzigen Lebenspartner wie sie selbst bietet der Arbeitsmarkt auch aufgrund gravierender gesundheitlicher Probleme wenig Mut machende Zukunftsperspektiven. „Das ist hier heute schon eine tolle Sache!“ Im Gemeindehaus der St. Nicolaikirche in Coppenbrügge nimmt sie noch einen Schluck aus der Kaffeetasse, ein Stück Kuchen auf die Gabel und drückt die prall mit Lebensmitteln gefüllte Einkaufstüte mit einem „Dankeschön“ von ganz tief innen an Kornelia Zukowski an sich. Daneben kleckert Samanta (2) genüsslich mit dem Kakao – keine alltägliche Übung für die Tochter von Andrea (23) und Fabio (31), auch beide Hartz- IV-Empfänger, ohne abgeschlossene Ausbildung, „weil das Kind kam“ und zuvor jahrelange Prügel des Stiefvaters Priorität gegenüber der Eingliederung des Sohnes in den Arbeitsmarkt genossen hatten, Kindheit und Jugend zum Albtraum machten. Perspektive: Hauptsache eine kleine, glückliche Familie, das zweite Kind ist unterwegs. „Wie wir das schaffen, wissen wir nicht“, sagen sie über ihren Alltag. Brot, Wurst, Käse, Obst, Nüsse in der Einkaufstüte werden auch ihnen zunächst über die Tage bis Weihnachten zumindest beim Sattwerden helfen.
 Zur Lebensmittelspendenverteilung für Bedürftige bei kostenlosem Kaffee und Kuchen hatten die Aktiven Frauen der Unabhängigen Wählergemeinschaft Coppenbrügge Hartz-IV-Empfänger und Rentner mit geringem Einkommen eingeladen. Knapp 20 Gäste waren gekommen und genossen das Miteinander beim Adventskaffee mit viel mehr als nur einer kleinen vorgezogenen Bescherung vom reich bestückten Spendentisch.
 400 Euro, den gesamten Erlös ihres Pflanzenflohmarktes im Mai des Jahres, hatten die Aktiven Frauen der UWG Coppenbrügge in Nahrungsmittel umgesetzt, darüber hinaus hatte sich die Firma Aerzener Brot großzügig gezeigt, ebenso wie Neukauf und Penny aus Coppenbrügge und NP Fischbeck. „Nur schade, dass so wenige gekommen sind“, sagt Kornelia Zukowski. Es war ein Vielfaches an Handzetteln verteilt worden. „Viele trauen sich einfach nicht und schämen sich“, meint Birgit. „Wir werden unsere Aktion trotzdem und gerade deshalb auf jeden Fall wiederholen und versuchen, die Bedürftigen besser zu erreichen.“ Das steht für die Aktiven Frauen fest.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt