weather-image
10°

Schule am Kanstein ist Gastgeber für größte n-21-Tagung und erfährt einzigartige Ehrung

Landesweit erstes „Gold“ für die KGS

Salzhemmendorf. „Gold haben wir noch nicht“, lächelt Christine Sprengel. Jetzt schon. In dieser Woche nahm die Schulleiterin für die KGS in Salzhemmendorf aus den Händen von Hans-Jürgen Gorsler (Kultusministerium), Gerhard Krohne und Herbert Jahnke (n-21) eine einzigartige Zertifizierung entgegen: als erste Schule in Niedersachsen die Auszeichnung des Kultusministerium als „n-21 Schule auf dem Weg in die Zukunft“ – und zwar in Gold. Was nicht das einzig Außergewöhnliche an diesem Schultag bleiben sollte.

veröffentlicht am 21.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:41 Uhr

270_008_6613799_lkcs103_2109_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zum ersten Mal war die KGS Veranstaltungsort und Gastgeber für die landesweite und bislang größte Tagung des Vereins n-21 zum Thema „Mobiles Lernen“ in Schulen mit 300 Gästen, Lehrern und Vertretern von Schulträgern von Harz bis Heide. Neben einem Rahmenprogramm war diese Tagung begleitet von 20 Ausstellern, die die Flure für einen Tag in ein Messegelände mit Hardware (Notebook, Tablet, interaktive Tafeln) sowie Software (Unterrichts- und Verwaltungsprogramme) verwandelten; auch Schulbuchverlage waren vertreten. Schwerpunkt war ein umfangreiches Workshop-Programm für Lehrer, daneben erstmalig auch ein Workshop für Schulträger und Entscheider – mit speziellem Bezug zum IT-Einsatz an Bildungseinrichtungen.

Der Verein n-21 ist eine niedersächsische Dachorganisation mit Beteiligung der Landesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaft und gesellschaftlichen Gruppen. Ziel der Aktivitäten ist es, Schülerinnen und Schüler für die Wissensgesellschaft zu qualifizieren und Medienkompetenz zu fördern. Dazu wird in erster Linie der Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen beteiligten Schulen im Rahmen dieser Workshops unterstützt. Das Konzept: Förderung einer modernen Lernkultur an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen.

Die KGS selbst bietet bereits seit dem Jahr 2009 Notebookunterricht an, verfügt über ein langjähriges Konzept – ein Engagement, das bei n-21 nicht unbemerkt geblieben sei, so Krohne, Geschäftsführer n-21. Die Vergabe der Ausrichtung der Tagung inklusive Ehrung in Gold sei durchaus als Anerkennung des Konzeptes der KGS als Medienprofilschule mit Vorbildcharakter zu verstehen.

Was am Kanstein gern gehört wird, aber für diesen Tag auch eine fachliche wie logistische Megaherausforderung für die Organisatoren unter Leitung von Fachbereichsleiter Dr. Michael Moske bedeutet. Unterrichtsfrei für KGS-Schüler – außer der Oberstufe – gab es nicht aufgrund von Lehrermangel, sondern weil 250 Lehrkräfte zusätzlich an diesem Tag anstelle der Schüler für die Schüler in den Unterrichtsräumen voneinander lernten. Statt Unterricht für 300 Gäste Brötchenschmieren (Schüler), Kuchenbacken (KGS-Lehrer), dreifaches Wahlmenü für den Caterer in der Cafeteria.

„Die Tagung war ein voller Erfolg“, so das Fazit von Christine Sprengel. „Neben den hochwertigen Workshops und den interessanten Ausstellungen war im Rahmen dieser Veranstaltung wieder einmal zu konstatieren, wie wichtig es den Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern der KGS Salzhemmendorf ist, dass ‚ihre Schule‘ in der Öffentlichkeit ein glänzendes Bild abgibt.“

Lob für Qualität, Organisation und Betreuung gab es auch von den Gästen, die neue Lösungen in die Klassenzimmer nach Nord und Süd oder die Verwaltungsbüros mitnahmen. Darunter Anja Heinz, bei der Stadt Garbsen zuständig für Bildung und Kinderbetreuung: „Für die Medienausstattung in den Schulen stellt der Rat der Stadt Garbsen jährlich 300 000 Euro zur Verfügung.“ Derzeit gehe es um eine Server-Administrationslösung, WLAN und mobile Endgeräte. Dabei seien der Workshop für Schulträger und die vorgestellten Produktlösungen eine große Hilfe gewesen. Die KGS selbst überdenkt nach Auskunft von Sprengel und Moske derzeit die Konzeption der Notebookklassen. „So rasant, wie sich die Informationstechnologien entwickeln, muss man gerade bei der Arbeit mit jungen Menschen ständig aufpassen, dass man nicht den Anschluss verpasst“, sagt Sprengel.ist



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt