weather-image

L 425: "Arbeiten können bald beginnen"

Lauenstein (hen). Gute Nachricht für die Lauen-steiner: Die Vorbereitungen für eine Sanierung der maroden Landesstraße 425 laufen. Das teilt Markus Brockmann, Leiter des Geschäftsbereichs Hameln der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, auf Nachfrage mit.

veröffentlicht am 01.02.2011 um 16:04 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 17:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Lauenstein (hen). Gute Nachricht für die Lauen-steiner: Die Vorbereitungen für eine Sanierung der maroden Landesstraße 425 laufen. Das teilt Markus Brockmann, Leiter des Geschäftsbereichs Hameln der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, auf Nachfrage mit. Auch der Vertrag mit dem Betreiber des Steinbruchs, der wie berichtet dem Land einen Kredit gewährt hat – die Hermann Wegener GmbH & Co. KG, die die Hannoverschen Basaltwerke in Bisperode betreiben –, sei geschlossen worden.

„Bei gutem Wetter können wir starten“, sagt Brockmann, der davon ausgeht, dass die Arbeiten in diesem Jahr zu Ende geführt werden können. Der ursprünglich geplante Sanierungsabschnitt wurde bis zur Höhe Okal-Parkplatz verlängert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt