weather-image
10°

Von Kaliforniens Küstenstraßen nach Osterwald: der Golf 1 Cabrio als US-Version

Kulturgut für die Straße

Osterwald. Er ist zweimal über den großen Teich gereist, er hat die Küstenstraße Kaliforniens genossen, und er war dort zu Hause, wo andere Urlaub machen, nämlich am Bodensee. Seither fährt der Golf Cabrio 1 auf den Straßen von Osterwald und wird von Carlo Kapke nach allen regeln der Kunst gepflegt.

veröffentlicht am 25.04.2016 um 15:38 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:48 Uhr

270_008_7861602_lkcs101_Oldtimer_sto_2204.jpg

Autor:

von christiane stolte
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Autos sind meine Passion“, schwärmt Carlo Kapke. Sein Herz schlägt besonders für Oldtimer, die mindestens 30 Jahre alt sein müssen, und für Klassiker, die die magische Dreißig noch nicht erreicht haben, aber mindestens 20 Jahre alt sind. Ein Klassiker-Exemplar hat es ihm besonders angetan – das Golf 1 Cabrio. Seit fünf Jahren ist Kapke stolzer Besitzer eines solchen Modells, Baujahr 1988.

Der schwarze Sportwagen mit dem weißen Verdeck hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Er ist zweimal „über den großen Teich“ gereist, er hat die Küstenstraße Kaliforniens genossen, und er war dort zu Hause, wo andere Urlaub machen, nämlich am Bodensee. Vom Allgäu aus „landete“ er schließlich in Osterwald, wo er mittlerweile bekannt ist wie ein „bunter Hund“. Nun der Reihe nach: Das Fahrzeug war damals von der Osnabrücker Firma Karmann nicht als Golf 1 Cabrio in der normalen Version gebaut worden, sondern in der US-Version, wie es in den 1980er Jahren häufiger vorkam. „Viele Amerikaner hatten ein Faible für das Golf-Modell“, weiß Carlo Kapke. Aus den Kfz-Papieren sei ersichtlich, dass sein Golf nach Amerika verschifft worden war, und der Halter in Kalifornien lebte. Nach einigen Jahren kam der Golf dann zurück nach Deutschland und in den Besitz einer Frau aus dem Allgäu. Vor fünf Jahren entdeckte Kapke das Fahrzeug in einer Verkaufsanzeige im Internet. Er fuhr ins Allgäu, um sich den Wagen anzusehen, und er war begeistert. Der Golf hatte alles, was zu einer US-Version gehört: die dritte Bremsleuchte auf der Heckklappe, die Seitenmarkierungsleuchten, einen Tempomat, eine Klimaanlage und Ausstellfenster. „Diese sind besonders markant für amerikanische Autos der 70er und 80er Jahre“, betont Kapke. Der US-Markt habe das damals so gewollt.

Sämtliche Teile befinden sich immer noch original an dem Wagen des 33-jährigen Fahrzeughalters aus Osterwald. Und so soll es noch lange bleiben. Kapke hegt und pflegt den Golf, repariert und schraubt – und das alles ohne Werkstatt. „Wenn ich mal ratlos bin, bekomme ich Hilfe von den Golf Cabrio Freunden Weserbergland, bei denen ich Mitglied bin“, erzählt er.

Carlo Kapke mit seinem Golf 1 Cabrio, Baujahr 1988. Fotos: pr

Hinter seiner Oldtimerleidenschaft verbirgt sich mehr als die Liebe zum Klassiker oder zum Oldtimer. Auch das Fahrgefühl ist es nicht allein. Ein älteres Auto zu fahren, sei ein ganz anderes Lebensgefühl, denn Klassiker und Oldtimer haben einen ganz anderen Charakter als neue Wagen. „Außerdem bewahre ich mit einem alten Fahrzeug ein Stück deutsches Kulturgut“, sagt Kapke, während er liebevoll mit einem weichen Lappen ein paar Spuren wegwischt, die der Regen auf seinem vierrädrigen Schatz hinterlassen hat. Kapke ist nicht nur Mitglied bei den Cabrio-Freunden, sondern auch im Treser-Club Hameln und im Motor-Club Osterwald (MCO).

Der MCO veranstaltet am Muttertag, 8. Mai, ab 8.30 Uhr, in Osterwald sein 23. Oldtimer-Treffen für Oldtimer und Klassiker. Zugelassen sind Autos und Zweiräder. Der Treffpunkt an der MCO-Garage ist ausgeschildert. Nähere Informationen und ein Anmeldeformular zum Herunterladen sind im Internet unter www.motor-club-osterwald.de zu finden. Das Treffen ist verbunden mit einer Rallye durch die idyllische Landschaft. „Eine Teilnahme daran ist aber keine Pflicht“, betont Kapke. Die Veranstaltung wird abgerundet mit Essen, Trinken und Musik.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt