weather-image
23°

Ausgefallene Ausstellung wird am Wochenende nachgeholt

Künstlergruppe Bisp-Art will neu durchstarten

Bisperode (sto). In den vergangenen beiden Jahren war es etwas still geworden um die Malgruppe „Bisp-Art“. Ein Todesfall und ein schwerer Unfall des Sprechers der Malgruppe hatte die Kreativität ein wenig „ausgebremst“. Auch die für 2010 vorgesehene Bilderausstellung wurde nicht ausgerichtet. Neue Bilder sind aber trotzdem entstanden. Deshalb wird die Ausstellung in der Grundschule Bisperode in diesem Jahr nachgeholt, und zwar am Samstag, 10. September, und am Sonntag, 11. September, von 14 bis 18 Uhr. Zur Eröffnung am Samstag um 11 Uhr spielt die Trommelgruppe „Bantaba“.

veröffentlicht am 06.09.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 04:21 Uhr

270_008_4780604_lkcs103_0609.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Acht Mitglieder der Gruppe zeigen etwa 150 Bilder in verschiedenen Maltechniken. Gerda Badura beispielsweise präsentiert Aquarellmalerei. „Am liebsten male ich Blumen-, Landschafts- und Tiermotive“, so die Hobbymalerin, die seit Gründung von Bisp-Art regelmäßig zum gemeinsamen Malen in den Werkraum der Grundschule Bisperode kommt. Dort treffen sich die Gruppenmitglieder alle 14 Tage, immer mittwochs von 16 bis 18 Uhr, um gemeinsam ihr Hobby auszuüben, sich gegenseitig über die Schulter zu schauen, Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen.

„Interessierte sind zum Schnuppern eingeladen“, macht Horst Nawrath aufmerksam. Er hatte die Gruppe vor acht Jahren ins Leben gerufen. „Zu Beginn waren wir 42 Leute, aufgeteilt in drei Gruppen“, erinnert sich der Initiator. Eine Gruppe treffe sich mittlerweile in Hameln, und manche der langjährigen Mitglieder seien aus Alters-, Krankheits- oder beruflichen Gründen nicht mehr dabei. Der noch bestehende „harte Malkern“ von etwa 15 Leuten, mal sind es mehr, mal weniger, sucht nun Verstärkung. „Das Alter spielt keine Rolle“, betont Nawrath. An erster Stelle stehe die Freude am Malen. Das derzeit älteste Mitglied sei bereits 84 Jahre alt. Bisp-Art ist ein loser Zusammenschluss von Leuten, die sich in geselliger Runde zum Malen treffen möchten. Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Lediglich Aufwendungen für die Malutensilien und eventuelle Fahrtkosten muss jeder selbst tragen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?