weather-image
17°
Bundesverband für Brandverletzte unter dem Dach der Bürgerstiftung Weserbergland

Kräfte gebündelt – für den guten Zweck

Oldendorf/Hameln (sto). Der 1998 gegründete eingetragene Verein „Bundesverband für Brandverletzte“ motiviert und berät Brandverletzte und deren Angehörige, bietet Hilfe zur persönlichen Betreuung und zur praktischen Umsetzung. Auch die Gründung von Selbsthilfe- und Regionalgruppen gehört zu seinen Aufgaben. „Um eine noch bessere Grundlage für die Verbandsarbeit zu schaffen, wurde nun in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Weserbergland unter dem Dach der Bürgerstiftung Weserbergland die Deutsche Brandwundenstiftung gegründet“, macht Petra Krause-Wloch, die in Oldendorf ansässige Verbandsvorsitzende, aufmerksam.

veröffentlicht am 17.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 22:41 Uhr

Mit diesem Plakat wollen Petra Krause-Wloch und Bernhard Kruppki auf die Stiftung aufmerksam machen. Foto: sto
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zweck der Stiftung ist die Prävention von thermischen Verletzungen, Öffentlichkeitsarbeit, die Organisation von Burn Camps und Kongressen, die Unterstützung bei Projekten zur Rehabilitation und Reintegration von Brandverletzten und, wenn möglich, die Finanzierung von Studien- und Forschungsprojekten im Sinne von Brandverletzten. „Durch die Stiftung werden Kräfte gebündelt für einen guten Zweck, die Hoffnung schöpfen lassen für die Vielzahl von Brandopfern in Deutschland“, betont Bernhard Kruppki, Geschäftsführer der Bürgerstiftung Weserbergland.

Die Vereinbarung über eine zweckgebundene Zustiftung von etwas weniger als 10 000 Euro zwischen dem Bundesverband für Brandverletzte, dessen Schirmherr Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff ist, sei nun besiegelt. Das erste Projekt sei ein Spendenaufruf für weitere Zustiftungen.

Nähere Informationen erteilen Bernhard Kruppki von der Sparkasse Weserbergland und Petra Krause-Wloch, die in ihrem Büro in Oldendorf, Dorfstraße 16d, montags bis freitags von 8.30 bis 11.30 Uhr zu erreichen ist.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare