weather-image
23°

Reinhard Horn kommt zur Krippeneinweihung

„Kinderversteher“ singt Herbstliches

Oldendorf. Mit seinem neuen Album „Herbst“ fängt Reinhard Horn, der „tollste Kinderversteher“ (so nach seinen Angaben das Kompliment eines kleinen Fans), die reizvollen Aspekte der goldenen Jahreszeit ein. Die fröhlichen Kinderlieder des Lippstädter Multiinstrumentalisten sollen den stimmungsvollen Abschluss der Krippen-Einweihung am Sonntag in Oldendorf bilden.

veröffentlicht am 27.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:21 Uhr

270_008_6628728_lkcs101_2709_1_.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der lange Winter hatte den Bau der Kita-Erweiterung verzögert – die Bauarbeiter haben die witterungsbedingt verlorene Zeit allerdings wieder eingeholt, erklären Clemens Pommerening und Michael Paulessen von der Verwaltung. Bereits 2008 war entschieden worden, dass neben den Kindertagesstätten in Salzhemmendorf und Thüste auch Oldendorf eine Krippenbetreuung bekommen soll.

Der eingeschossige Anbau an den Kindergarten St. Nikolai mit einer Größe von rund 170 Quadratmetern kostet knapp über 500 000 Euro. Gefördert werden dabei etwa 288 000 Euro, sodass die Gemeinde selbst für rund 216 000 Euro aufkommen muss. Pommerening macht aber keinen Hehl daraus, dass er lieber den Betrieb der Kindertagesstätten in der Gemeinde gefördert sehen würde. Denn im nächsten Jahr wird der Gemeindezuschuss für den Betrieb der Kindertagesstätten in Salzhemmendorf über eine Million Euro ausmachen.

In den 170 Quadratmetern sind neben dem Betreuungsraum natürlich auch ein eigener Sanitärbereich sowie eine Küchenzeile enthalten. Durch den Anbau wurde dazu noch der Eingangsbereich viel offener und heller gestaltet, was der gesamten Einrichtung nun zugute kommt. Mit dem fertigen Bau in Oldendorf kommt die Gemeinde sogar auf ein Platzangebot im Krippenbereich von 43,5 Prozent. Das Land hatte nur einen Anhaltspunkt von 35 Prozent vorgegeben. Wenn man die Tagespflege dazurechnet, kommt man sogar auf rund 48 Prozent. „Insgesamt gibt es zwar weniger Kinder in der Gemeinde, die Nachfrage im Krippenbereich steigt aber“, erklärt Paulessen. Mit Oldendorf verfügt man in der Gemeinde mittlerweile über 45 Krippenplätze und 25 altersübergreifende Plätze, womit man Eltern in der strukturschwachen Region zumindest eine gute Kinderbetreuung bieten kann.

In Oldendorf sind die 15 neuen Krippenplätze ab Januar dann auch komplett belegt. Neben der Krippengruppe kommen noch zwei altersübergreifende Gruppen hinzu; hier sind von den zehn U3-Plätzen derzeit acht belegt. Das Betreuungsangebot von 7.30 bis 15 Uhr für fünf Tage in der Woche soll den Eltern Flexibilität bescheren, die dann mit dem Ganztagesangebot der Grundschulen im Flecken fortgesetzt wird.

Gute Erfahrungen hat die Gemeinde mit der Bauträgerschaft durch die Kreissiedlungsgesellschaft gemacht. „Denn die Politiker im Gemeinderat werden es sicher gerne hören, dass die Kostenplanung bei diesem Projekt gestimmt hat“, ist sich Pommerening sicher.

Für die Einweihung hat die Kirche als Träger der Einrichtung ein Programm für die Hauptakteure, also die Kinder, zusammengestellt. Beginnen wird die Einweihung am Sonntag, 29. September, ab 14 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der nahen St. Nikolai-Kirche in Oldendorf, ehe ab 14.30 Uhr im Kindergarten der offizielle Teil folgt. Das Mitmachkonzert mit Reinhard Horn beginnt um 15 Uhr.

Bekannt aus dem TV: Kinderliedermacher Reinhard Horn



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?