weather-image
27°
Von einem Grün zum anderen bei der Gartenkultour

Kiebitzen ausdrücklich erwünscht

Oldendorf. Hereinspaziert in die grünen Oasen Oldendorfs. Akelei, Baldrian, Baumhaus, Froschkönig, Met, Rittersporn, Rosen oder Ziersträucher – ein Füllhorn schöner Dinge von A bis Z bot die „2. Oldendorfer Gartenkultour“ am vergangenen Wochenende. Sonst von neugierigen Blicken durch Hecken, Bäume oder Zäune abgeschottet, war „kiebitzen“ ausdrücklich erwünscht, denn 15 Gartenbesitzer ließen sich in ihre grünen Lungen schauen. Eine Gartenschau „ein Miniature“ bei freiem Eintritt.

veröffentlicht am 17.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 10:41 Uhr

270_008_6416609_lkcs104_1706.jpg

Autor:

Christiane Stolte
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Kaum zu glauben, wie viele verborgene Schönheiten im Ort zu finden sind. „Jeder Garten hat seinen eigenen Charakter“, urteilte Ellinor Lerch. Mit Marianne Spice-Breyer und Christa Wehrhahn pilgerte die Besucherin aus dem Nachbarort Benstorf von einem Grün zum anderen. Endlich einmal ein Event, das keine langen Anfahrwege erfordere, sondern beinah vor der Haustür stattfinde, schwärmten die Gartenfreundinnen. Es sei eine schöne Oldendorfer Ergänzung zum Tag der offenen Gärten, die landkreisweit ausgerichtet werde.

Die Oldendorfer Gartenkultour war im vergangenen Jahr vom Verein Grenzbeziehung und Heimatpflege ins Leben gerufen worden. „Einheimischen und Bürgern möchten wir zeigen, welche prachtvollen Gärten sich in unserem Ort befinden“, so die Vorsitzende Erika Rasch. In manchen Gärten wurden Bilder heimischer Künstler präsentiert, Kunsthandwerk ausgestellt oder Märchen erzählt. Im Schulgarten gab es selbst gezogene Pflanzen. „Der Erlös kommt der Pflege des Gartens zugute“, erläuterte Simone Schimkus, während sie Baldrian & Co. verkaufte. Die Gartenkultour ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von Alt und Jung, denn auch Grundschüler werden eingebunden in die Vorbereitungen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare