weather-image
26°
Salzhemmendorfer Politik trägt Grundschulkonzept mit

„Keine Grundschüler an die KGS“

Salzhemmendorf (hen). Obwohl das Thema nicht auf der Tagesordnung stand, befasste sich der Ortsrat mit dem Schulkonzept: „Im Rat ist die Stimmung richtig hochgekocht; wir als Salzhemmendorfer können nicht so tun, als ob das spurlos an uns vorbeigeht“, sagte Karsten Appold (Grüne). Udo Zelck, Leiter der Salzhemmendorfer Schule, befürwortet das Konzept, das für die nächsten Jahre entscheidende Weichen stelle: „Wenn wir die Qualität der Schule behalten wollen, so wie sie jetzt ist, müssen wir zweizügig bleiben.“ Kleinere Schulen hätten durch die geringere Lehrerzahl Probleme bei der Unterrichtsversorgung. Henning Pieper (CDU) unterstützte das gemeinsame Papier, sagte aber: „Ich schicke keine Grundschüler an die KGS.“

veröffentlicht am 29.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 21:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare