weather-image

Ökumene mal anders in Coppenbrügge / „Modell gibt es in der Landeskirche bislang nicht“

Katholiken finden Zuhause bei Protestanten

Coppenbrügge (sto). Eine Premiere, die für das kirchliche Gemeindeleben von größerer Bedeutung sein könnte, soll gefeiert werden in der St.- Nicolai-Kirche. „Wir wagen einen neuen Schritt“, macht Pastor Thomas Koch neugierig. Erstmalig nämlich wird ein Weg beschritten, der Modellcharakter erlangen könnte – vorausgesetzt, viele Gläubige evangelischer und katholischer Konfession machen sich mit auf den Weg. In dem evangelischen Gotteshaus sollen neue Formen gelebter Ökumene ins Leben gerufen werden, wie sie es bislang im Kirchenkreis Hildesheimer Land-Alfeld nicht gegeben habe. Mehr noch: „Soweit wir wissen, gibt es ein solches Modell in unserer Landeskirche bisher offiziell nicht“, betont der Pastor.

veröffentlicht am 11.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 23:21 Uhr

270_008_6039143_lkcs102_1112.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt