weather-image
25°
Feuerwehr ärgert sich über illegale Müllentsorgung

Kaffeemaschine im Altpapier

OSTERWALD. Seit Jahren sammelt die Feuerwehr Osterwald auch das Altpapier der Einwohner, um von den Einnahmen die Ausrüstung der Feuerwehr etwas zu verbessern. Mit viel Engagement sammeln die Kameraden das Papier mühevoll ein und tragen es am Feuerwehrhaus in großen Containern zusammen. Ärgerlich: Fremde werfen Sachen in die Müllbehälter, die da nicht hineingehören.

veröffentlicht am 16.02.2018 um 12:29 Uhr
aktualisiert am 16.02.2018 um 15:40 Uhr

Bei der letzten Sammlung wurde illegal eine Kaffeemaschine entsorgt. Foto: gök
Avatar2

Autor

Christian Göke Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Einige Bürger vergessen die Abholung aber, weshalb ein Container meistens auch noch nicht mit einem Transportnetz versehen wird und dort gebündeltes Altpapier eingeworfen werden kann. Doch einige Osterwalder machen sich das zunutze und entsorgen illegal in dem Container Müll, wie zum Beispiel Altreifen. Das wurde zwar damals zur Anzeige gebracht und der Verursacher auch gestellt, doch das Problem ist immer noch vorhanden. Auch in den Kartons an den Grundstücken finden sich immer wieder Müllgegenstände. Bei der letzten Abholung wurden etwa abgetragene Schuhe, Bierflaschen, Dosen oder, als Gipfel des Ganzen, auch versucht, eine Kaffeemaschine zu entsorgen. Wenn die Gegenstände von der Feuerwehr nicht rechtzeitig bemerkt werden, können diese die Maschinen in Hameln beschädigen, wo das Papier aufgenommen wird. Ein weiteres Problem ist, dass Papier oft vor den Containern abgelegt wird und durch Wind dann in der Gegend verteilt wird, was Tage später von der Feuerwehr wieder mühevoll aufgesammelt werden muss.

Als Folge der Beschädigungen in Hameln wäre es möglich, dass die Altpapierentsorgung irgendwann vielleicht nicht mehr von der Osterwalder Feuerwehr durchgeführt werden darf und so auch die Einnahmequelle für die Feuerwehr versiegt und Beiträge dann angepasst werden müssten. „Wir werden künftig genauer dokumentieren, wo Müll entsorgt wird“, kündigte Nils Budner vom Ortskommando auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr nun an. Wie in der Vergangenheit schon passiert, werden entsprechende Entsorgungen dann auch zur Anzeige gebracht.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare