weather-image

In Harderode gründet sich die „Solidarische Landwirtschaft am Ith“ / Ziel: Selbstversorgung mit Nahrung

Junges Gemüse

Harderode. „Es ist Frühling. Das Wetter macht Lust auf Garten, auf Loslegen, auf In-der-Erde-Buddeln“, sagt Landwirtin Marita Vahlbruch und verbreitet Aufbruchstimmung. Mit Gleichgesinnten rührt sie seit Monaten die Werbetrommel für die „Solidarische Landwirtschaft“ (SoLawi): ein Konzept, bei dem sich Konsumenten und Produzenten von ökologisch erzeugten Nahrungsmitteln zusammenschließen und die Selbstversorgung anstreben.

veröffentlicht am 17.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 17:21 Uhr

270_008_7016677_lkcs100_1703_SolawIth_Gruendung_in_Harde.jpg

Autor:

Sabine Weiße


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt