weather-image
26°

Info-Veranstaltung zu den negativen Seiten des Internet am 21. April in der KGS Salzhemmendorf

Jugendbeirat Coppenbrügge meldet sich zurück

Coppenbrügge (ist). Zu einem interaktiven Live-Experiment unter dem Motto „SchülerVZ, icq & Co. – das Internet vergisst nie!“ lädt der Jugendbeirat Coppenbrügge am Dienstag, 21. April, in die KGS Salzhemmendorf ein und ruft sich damit selbst in Erinnerung – eine gleichermaßen gewagte wie spektakuläre Aktion gegen das eigene Vergessenwerden am Ende von zwei Jahren seit Gründung. „Der Jugendbeirat ist wieder aktiv“, sagt die 1. Vorsitzende Friederike Mehrtens. „Und da sich die Masse der Jugendlichen heute mehr im Web trifft als auf Spiel- und Sportplätzen oder im Jugendtreff“, so Torben Friedrich und Sabrina Bippus vom Vorstand, „gehen auch wir online, um sie für unsere Arbeit zu interessieren“. Über die Hälfte aller bundesdeutschen Jugendlichen im Alter von 13 bis 18 Jahren – und da machten die Hameln-Pyrmonter keine Ausnahme – twittern und chatten tagtäglich durch die Online-Welt.

veröffentlicht am 16.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 08:41 Uhr

270_008_4091188_lkcs101_17.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?